Bearbeitungsdauer

von
Rehabilitantin

Hallo Liebe Teilnehmer hier im Forum,

ist eine Bearbeitungsdauer von mittlerweile 7 Wochen für einen Rehaantrag normal?

Bei tel.Rückfragen erhalte ich immer die Auskunft:
Der Vorgang liegt dem Arzt vor, bitte gedulden Sie sich.
Ich will ja auch gar nicht "drängeln", aber die Kraft schwindet. Lasse mich nicht AU schreiben, weil wir nur ne kleine Firma sind. Was kann ich denn machen, damit es bald voran geht? Habe innerhalb der letzten 2 Wochen 2 x angerufen und jedesmal war die Akte beim Arzt zur Entscheidung/Vorlage. Ich weiß ja, dass ich nicht die Einzige bin die einen Antrag stellt. Habe sogar schon von mir aus eine Klinik vorgeschlagen,aber es tut sich einfach nix. Vielleicht hat ja jemand eine Idee?
Bin für jeden Tipp dankbar.

Grüße

von
Hannes

>>>Habe sogar schon von mir aus eine Klinik vorgeschlagen,aber es tut sich einfach nix. Vielleicht hat ja jemand eine Idee?<<<

Schlagen Sie doch nochmal eine andere Klinik vor: dann erfolgt wieder eine Vorlage an den Arzt.

(Kein Scherz, aber jedesmal muss der Vorgang wieder dem Arzt vorgelegt werden)

Hannes

Experten-Antwort

Hallo,

eine Bearbeitungsdauer von 7 Wochen ist mit Sicherheit nicht die Regel,
sondern ein Ausnahmefall.
Möglich z.B., wenn eine med. Untersuchung notwendig wird.
Fragen Sie doch einfach nach, ob dies bei Ihnen der Fall ist, wenn dies verneint wird,
lassen Sie sich doch mit dem jeweiligen Vorgesetzten verbinden, der wird Ihnen
sicher Auskunft geben können, warum diese erhebliche Verzögerung entstanden ist. :-)
Und bis wann Sie mit einer Entscheidung rechnen können.

von
Rehabilitantin

Danke erstmal an @Hannes und die @Expertin!

Habe bereits mit meinem Antrag die Wunschklinik angegeben und eine med. Untersuchung scheint auch nicht notwendig, sonst hätte ich das doch sicher schon erfahren. Am telefon sagte man mir gestern wortwörtlich:

"Es sind gerade ganz viele Akten vom Arzt zurückgekommen, aber wir können nicht sagen ob ihre dabei ist!" Rufen sie doch bitte nächste Woche nochmals an! Na ja, ich muss mich ja damit zufrieden geben bin ja 700 KM weit weg! Habe noch nie zurvor irgendeinen Antrag bei der DRV gestellt und wusste nicht was wie lange dauert. Daher hab ich auch nicht gedrängelt. Nun bin ich aber wirklich am Zweifeln, wenn sogar die Expertin sagt, dass diese Zeit zu lang ist. Ich werde jetzt einfach noch bis Montag warten und dann rufe ich nochmals an. Wenn sich bis dahin immernoch nix getan hat, werde ich mich mit dem Vorgesetzten verbinden lassen. Danke Ihnen und liebe Grüße.

von
Knut Rassmussen

So ärgerlich es ist, aber die Rückstände nach dem Ärztestreik in der DRV sind leider ziemlich groß.

von
Schade

und es soll auch RV Träger geben, bei denen die Rückstände auch ohne den Ärztestreik ziemlich groß sind; z.B. weil hausintern andauern umstrukturiert wird und de Mitarbeiter z.B. durch integrierte Sachbearbeitung, d.h. "jeder kann ohne Einarbeitung alles" total überfordert werden....