< content="">

Bearbeitungsdauer EU-Rente

von
edudriver

Hallo,

war am 01.07.2010 zur Rentenuntersuchung. Rentenkonten sind geklärt und möchte gerne wissen, wann ich mit einem Bescheid rechnen kann.

Gruß

Edu

von
Schade

Eine Antwort auf diese Frage können Sie im Forum wirklich nicht erwarten.
Keiner bearbeitet Ihren Vorgang und Hellseher sind bei der DRV nicht eingestellt.

Rufen Sie die Sachbearbeitung an, dann wissen Sie vielleicht in 10 Minuten mehr.

von
-

Wie lange die Bearbeitung Ihres Rentenantrags dauert, kann von hier aus wirklich nicht beantwortet werden. Wenden Sie sich doch wegen der voraussichtlichen Bearbeitungsdauer einfach telefonisch an Ihren Rentenversicherungsträger. Die Telefonnummer können Sie der Eingangsbestätigung Ihres Rentenantrags entnehmen.

von
Arnold

Sie können und sollten nicht damit rechnen, das nun unmittelbar
( 2-3 Wochen ) nach der Begutachtung schon gleich ein Bescheid oder eine andere Reaktion der RV vorliegt. Das ganze dauert eine gewisse Zeit. Wenn Sie erst am 1.7. begutachtet worden sind, liegt eventuell dieses Gutachten noch gar nicht bei der RV vor...

Grundsätzlich ist der Ablauf nach einer Begutachtung folgender :

Die Gutachter sind angehalten ihr Gutachter zeitnah ( innerhalb von ca. 1-2 Wochen ) nach der Begutachtung zu erstellen und der RV zu übersenden.

Sollte der Arzt natürlich selbst nach der Begutachtung direkt erkranken oder in Urlaub oder auf Fortbildung fahren und bevor er das Gutachten geschrieben hat, verlängert sich dieser Zeitrahmen natürlich entsprechend.

Wenn das Gutachten dann bei der RV vorliegt muss dies noch eingehend vom med. Dienst der RV geprüft werden, was auch wiederum einige Zeit dauert ( ca. 1-2 Wochen ).

Sollte dann alles soweit klar sein und die Rente befürwortet werden, wird die juristische Abteilung einen Blick darauf werfen und anschließend wird die Sachbearbeitung beauftragt einen entsprechenden Bescheid zu erlassen ( dauert auch wieder ca.
1-2 Wochen )

Sollte das Gutachten sowie die anderen med. Unterlagen jedoch nicht ausreichen oder in sich widersprüchlich / fehlerhaft sein und damit eine abschleßende Entscheidung nicht oder noch nicht zulassen, werden weitere Massnahmen seitens der RV eingelietet ( wie z.b. eine weitere Begutachtung und/oder eine erneute Anforderung von aktuelleren Befundberichten der behandelnden Ärzte etc. ) . Dies dauert wiederum auch dann natürlich alles seine Zeit und verlängert das Verfahren um viele Wochen oder sogar Monate.

Letztlich ist also alles Einzelfall abhängig und nur durch einen Anruf bei ihrem Sachbearbeiter können und werden Sie den aktuellsten Stand der Dinge erfahen.