Bearbeitungszeit EU Rentenantrag ?

von
willi1954

Hallo

ich habe am 1.10.2013 bei einer Rentenberatungsstelle gestellt. Alle notwendigen Unterlagen wurden beigebracht und sind vollständig.
Nun hat sich bis zum heutigen Tag nichts getan. Eine telefonische Nachfrage wurde nur unzureichend beantwortet.
Für mich erschwerend kommt hinzu, ich bin seit dem 1.1.2014 ohne ALG sowie bei der KK ausgesteuert. D.h. ohne jegliches Einkommen.
Ist so eine lange Bearbeitungszeit üblich bei der Rentenversicherung ?

Grüsse Willi

von
Billi

Ja, ist normal,
so kenne ich es auch.
Aber es müsste doch einen Weg geben aufgrund des Antrags vom Sozialamt/Jobcenter Hilfe zu bekommen?

von
gaucklerderunsergeldverschenkt

ist normal,
mein antrag anfang Januar eingereicht , bewilligt dann zum 1,august.

von
willi1954

Nein, H4 fällt leider aus.

von
Leser

Wer sagt denn, das Ihnen überhaupt eine EM-Rente bewilligt wird?

Antrag meiner Frau Feb.12 (nachdem sie bereits 20 Monate zuvor AU war) - Ablehnung des Widerspruches Mai 2013, danach Klage SG laufend. Also mehr als 2 Jahre bisher.

In der Zwischenzeit noch schwerer Verkehrsunfall mit diversen zusätzlichen Einschränkungen.

von
Sternsucher

Ich will ja niemanden zu nahe treten, aber wenn man weiß, dass man ab Januar ´14 nirgendwo Leistungen erhält, dass man dann erst im Okt. den Antrag stellt....es ist doch mittlerweile bekannt, dass die EM-Anträge sehr lange dauern, gerade wenn ein Gutachten angefertigt werden muss....
..man kann nicht immer die Schuld auf die DRV schieben, mehr wie arbeiten können die auch nicht....man hat manchmal hier im Forum das Gefühl, dass alle Welt denkt, die Mitarbeiter der DRV werden fürs Kaffeetrinken bezahlt..ätzend

von
Egbert

Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob meine Erkenntnisse auf den aktuellen Fall anwendbar sind, doch es gibt viele Pappenheimer, die nutzen jede Frist bis zum letzten Tag aus.

Wer 78 Wochen Krankengeldbezug nahezu bis "zum letzten Drücker" in Anspruch nimmt, sollte sich dann wenn es finanziell "eng" wird nicht über die Bearbeitungszeit bei der Rentenversicherung wundern.

Die Feststellung und Gewährung einer Erwerbsminderungsrente benötigt nun einmal einen gewissen Zeitrahmen. Dies sollten auch auch Versicherte, die mit sonst gerne mit "spitzem Bleistift" rechnen, einkalkulieren und sich dann nicht noch obendrein über normale Bearbeitungszeiten wundern.

von
Christian1958

Ich hatte im Vorfeld auch gehört, dass die Bearbeitung des Antrags lange dauern kann und mich schon darauf eingestellt. Anfang November 2013 stellte ich den Antrag, hatte den Gutachtermin 5 Tage vor Weihnachten und die Bewilligung am 20. Januar diesen Jahres, insgesamt waren das 2 1/2 Monate vom Zeitpunkt der Antragstellung bis zur Bewilligung. Hatte aber auch mehrfach in der Zwischenzeit bei der Deutschen Rentenversicherung angerufen und nachgefragt. Vielleicht hilft das???

von
Melody

Ich habe im Sept. 12 meinen Rentenantrag gestellt, im Juni hatte ich einen Gutachtertermin und im Sept. 13 hatte ich dann endlich die Zusage zur vollen EMR. Zwischenzeitlich wurde ich bei der KK ausgesteuert und war somit 5 Monate ohne Geld.

von
willi1954

So, was lange wärt, wärt gut.
Heute wurde meinem Antrag entsprochen und ich hab die volle Erwerbsminderungsrente erhalten.