Beendigung von LTA-Maßnahme

von
ulrike

Hallo, ich bin zurzeit in einem Intregationskurs im Rahmen von LTA. Dieser Kurs endet am 02.10.2013.
Wie verhält es sich von Seiten der Rentenversichung, wenn man durch den Kurs keine Arbeit bekommt?
Kann man weitere Maßnahmen beantragen oder muß man einen neuen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben stellen.
Vielen Dank

von
??

Zitiert von: ulrike

Hallo, ich bin zurzeit in einem Intregationskurs im Rahmen von LTA. Dieser Kurs endet am 02.10.2013.
Wie verhält es sich von Seiten der Rentenversichung, wenn man durch den Kurs keine Arbeit bekommt?
Kann man weitere Maßnahmen beantragen oder muß man einen neuen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben stellen.
Vielen Dank

Geh arbeiten.

von
Schade

Anträge können Sie jederzeit stellen, das ist nie verboten.

Konkret sollten Sie das Problem jedoch mit Ihrem Rehaberater erörtern, das hilft eher als eine so allgemein gehaltene Anfrage im Forum.

von
Schade

Anträge können Sie jederzeit stellen, das ist nie verboten.

Konkret sollten Sie das Problem jedoch mit Ihrem Rehaberater erörtern, das hilft eher als eine so allgemein gehaltene Anfrage im Forum.

von
alg2

so lange um schulen lassen bis es passt.
nach dem dritten mal hatte ich aber keine Lust mehr zu arbeiten.

von
Alk 2.0

Zitiert von: alg2

so lange um schulen lassen bis es passt.
nach dem dritten mal hatte ich aber keine Lust mehr zu arbeiten.

Geh Bier holen für Mutti.

von
alg2

das ueberlasse ich arbeitssklaven wie dir.

von
Alk 2.0

Zitiert von: alg2

das ueberlasse ich arbeitssklaven wie dir.

Ha Ha und Lol und RoFL Du bist Lustig.

von
alg2

klar du bist in der ausnuechterung.

Experten-Antwort

Bitte wenden Sie sich an Ihren Rehafachberater.

von
???

Das LTA-Verfahren wird erst abgeschlossen, wenn Sie wieder dauerhaft arbeiten (mindestens 6 Monate) oder in Rente gehen. Ein neuer LTA-Antrag ist daher nicht nötig.
Ein Gespräch mit Ihrem Berater macht sicher Sinn. Da könnten Sie besprechen, was in der jetzigen Maßnahme schief gelaufen ist, so dass Sie immer noch ohne Arbeitsplatz dastehen und wie es nun weitergehen soll. Was denke ich auch klar ist, dass Sie nicht von einer Maßnahme in die nächste gehen werden. Aber so zeigen Sie Engagement und haben bessere Chancen auf weitere Maßnahmen.

von
ulrike

Danke an den Experten , Schade und ??? für die Antworten.
Alle anderen sollten ihre Kommentare mal für sich behalten und selber arbeiten gehen.
Aber es gibt ja immer irgendwelche Leute, die Langeweile haben und überall ihren Kommentar dazu geben müssen.
Mehr erspare ich mir jetzt, da dieses hier ein Forum ist, wo man sich Hilfe erwartet und kein Kindergarten.
Vielen Dank