befr. eu rente/ schwerbehinderung

von
malli

hallo,

ich habe eine befr. eu rente bekommen für 1,5 jahre, sollte bis 5 std. pro tag arbeiten, afa hatte aber keinen job für mich, daher volle befr. rente.
ich habe mit meinem rechtsbeistand, aufgrund meiner krankheiten und der aussage bis zu 5 std. tgl. arbeitsfähig, widerspruch eingelegt.
heute bekam ich vom versorgungsamt den bescheid über 70%, u.a. mit g.
bringt es was eine kopie über meinem rechtsbeistand zur drv zu senden?
wird das mit berücksichtigt?

Experten-Antwort

Der festgestellte Grad einer Behinderung allein sagt über die täglich zumutbare Arbeitszeit nichts aus. Die Einsendung einer Kopie des Bescheides sollte dennoch erfolgen, weil die Rentenversicherung sich mit dem Versorgungsamt in Verbindung setzen könnte, um von dort evtl. ärztliche Unterlagen zu erhalten.