Befreiiung von der Vers.Pflicht § 6 Abs. 1a Nr. 1

von
jumaju

Bin als selbst. Handelsverttreter für einen Auftraggeber tätig und bin für die Zeit vom 01.07.08 - 30.06.11. von der RV-Pflicht befreit. Meine Frage: Gilt die Befreiung beim Wechsel des Auftraggebers weiter oder muss ein neuer Befreungsantrag gestellt werden?

Experten-Antwort

Sofern Sie nur den Auftraggeber wechseln, aber weiterhin nur einen Auftraggeber haben, sind Sie auch zukünftig dem Grunde nach versicherungspflichtig als Selbständiger nach § 2 Satz 1 Nr. 9 SGB VI. Daher gilt auch die Befreiung von der Versicherungspflicht nach § 6 Abs. 1a Nr. 1 SGB VI weiter.
Sie sollten jedoch Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger diesen Umstand mitteilen, damit er die entsprechenden Feststellungen treffen kann.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...