Befreiung

von
Handwerker

Hallo !
Ich habe meine 18 Jahre Pflichtbeiträge eingezahlt und möchte mich nun befreien lassen.
Welchen Antrag muss ich dazu verwenden ?

von
MSC

Hallo,

einmal V010 bitte.

In der Regel wird man aber vom Rentenversicherungsträger zeitnah angeschrieben und auf die Vor- und Nachteile hingewiesen.

Evtl. empfiehlt sich eine Beratung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV.

LG MSC

von
L.

Zur Fristwahrung reicht auch erstmal ein formloses Schreiben.

Experten-Antwort

Hallo „Handwerker“,

grundsätzlich werden alle Gewerbetreibenden in Handwerksbetrieben (kurz: Handwerker) im 213. Kalendermonat von ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger über die Möglichkeit und die Folgen einer Befreiung von der Versicherungspflicht unterrichtet.
Der Antrag kann aber selbstverständlich auch von Ihnen formlos oder mit dem Vordruck V010 an Ihren Rentenversicherungsträger gerichtet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Deutsche Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Rente: Extra-Beiträge lohnen 2022 besonders

Die meisten Versicherten ab 50 können sich mit freiwilligen Beiträgen Rentenpunkte kaufen. 2022 gibt es diese im Sonderangebot.

Magazin  Altersvorsorge 

Lohnt der Kauf einer Immobilie als Geldanlage noch?

Eine Immobilie erscheint vielen als sichere Geldanlage. Doch gilt das mit steigenden Preisen und Zinsen noch immer?

Altersvorsorge 

Für wen sich eine Photovoltaik-Anlage lohnt

Solarstrom selbst erzeugen und ins Netz einspeisen, dafür gibt‘s 20 Jahre lang eine feste Vergütung – ein möglicher Baustein für die Altersvorsorge....

Rente 

Millionen Rentner müssen weniger Steuern zahlen

Hat die saftige Rentenerhöhung zum Juli wirklich eine „dunkle Seite“? Massen von Rentnern würden nun Steuern zahlen müssen, war zuletzt zu lesen....

Rente 

Senior-Jobber: „Turbo“ für die Rente zünden

Wer sich als Senior noch was dazuverdient, kann mit wenig Extra-Aufwand seine Rente nochmals steigern. Wie das funktioniert und was das bringt.