Befreiung durch Minijob

von
06bs07

Guten Tag,
mir ist bekannt, dass ein Selbständiger mit einem AN sich von der GRV befreien lassen kann.

Funktioniert das auch bei zwei Minijobbern, die gemeinsam bspw. €460 erhalten?
Ist es ein Unterschied, wenn diese Minijobber sich von der GRV-Pflicht befreien lassen oder bereits 'normale Altersrentner' (somit per Gesetz befreit) sind?

Anders gefragt, genügt es, dass der AG Sozialversicherungsbeiträge abführt oder welche Regel greift hier?

Vielen Dank!

von
W*lfgang

Zitiert von: 06bs07
Funktioniert das auch bei zwei Minijobbern, die gemeinsam bspw. €460 erhalten?

JA,

Gruß
w.

Experten-Antwort

Die in §2 SGB VI genannten Selbständigen sind kraft Gesetzes versicherungspflichtig.
Die regelmäßige Beschäftigung eines versicherungspflichtigen Arbeitnehmers (momentan mehr als 450 Euro monatlich) im Zusammenhang mit der selbständigen Tätigkeit schließt jedoch die Versicherungspflicht der Selbständigen nach den Nummern 1,2,7 und 9 des o. g. Paragraphen aus.
Eine Beschäftigung von mehreren geringfügigen Arbeitnehmern, die in ihrer Gesamtheit die Geringfügigkeitsgrenze überschreiten, führt auch zum Wegfall der Versicherungspflicht des Selbständigen.
Maßgeblich für die Berteilung der Versicherungspflicht des Selbständigen ist nicht das Bestehen von Versicherungspflicht des Arbeitnehmers, sondern ob das gezahlte Arbeitsentgelt die Geringfügigkeitsgrenze übersteigt. Insofern ist es unerheblich, ob sich der Minijobber von der VP befreien ließ.