befristete erwerbsminderungsrente

von
matthias trümper

hallo,

mir wurde eine teilerwerbsminderungsrente für 1,5 jahre bewilligt, diese wurde auf eine volle erwerbsminderungsrente umgewandelt da es keinen adäquaten job für mich gibt.
ich habe widerspruch nach dem bescheid der teilerwerbsminderungsrente eingelegt, da der zeitraum bis juni 2015 einfach viel zu kurz ist und ich eine volle erwerbsminderungsrente von mind. 3 jahre benötige. ich bin herzkrank, nicht behandelbarer bluthochdruck und copd 3.
mit dem widerspruch habe ich 3 weitere arztgutachten eingereicht die das bezeugen.
was geschieht nun?
wer prüft den widerspruch?
geht das nun generell vor gericht?

von
=//=

Die Widerspruchsstelle prüft den Widerspruch, legt ihn ggfls. nochmal dem Sozialmedizinischen Dienst vor, entscheidet > Abhilfe des Widerspruchs oder Ablehnung desselben. Bei Ablehnung haben Sie die Möglichkeit, Klage beim Sozialgericht zu erhebn. Vorher geht die Akte natürlich nicht ans Gericht, da zuerst ein Widerspruchsverfahren ( = Vorverfahren ) erforderlich ist. Die Sozialgerichte wären sonst mit den unzähligen Widersprüchen total überfordert.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo matthias trümper,
der Widerspruch wird zunächst dem für Sie zuständigen Sachbearbeiter vorgelegt. Dieser prüft, ob dem Widerspruch sofort abgeholfen werden kann. Ist dies nicht der Fall, wird der Widerspruch der Widerspruchsstelle zugeleitet. Unter Einbeziehung des medizinischen Dienstes wird ein Widerspruchsbescheid erteilt. Gegen diesen können Sie Klage einlegen, wenn er nicht Ihren Erwartungen entspricht.

von
malli

Zitiert von: matthias trümper

hallo,

mir wurde eine teilerwerbsminderungsrente für 1,5 jahre bewilligt, diese wurde auf eine volle erwerbsminderungsrente umgewandelt da es keinen adäquaten job für mich gibt.
ich habe widerspruch nach dem bescheid
der teilerwerbsminderungsrente eingelegt, da der zeitraum bis juni 2015 einfach viel zu kurz ist und ich eine volle erwerbsminderungsrente von mind. 3 jahre benötige. ich bin herzkrank, nicht behandelbarer bluthochdruck und copd 3.
mit dem widerspruch habe ich 3 weitere arztgutachten eingereicht die das bezeugen.
was geschieht nun?
wer prüft den widerspruch?
geht das nun generell vor gericht?

wie lange dauert es bis ich antwort bekome?