befristete Erwerbsminderungsrente LTA genehmigt BERUFLICHE RPK

von
Eddy Trip

Hallo,

ich ich bin nun seit fast 6 Jahren voll erwerbsgemindert und erhalte eine volle Erwerbsminderungsrente derzeit noch. Habe Antrag auf LTA gestellt und nach langer Zeit mit Widerspruchsverfahren, medizinischer Reha und Eignungsabklärung nun endlich eine berufliche RPK-Maßnahme genehmigt bekommen(mündlich vom Reha-Berater)
Ich hatte im Gespräch vergessen zu fragen ob mir für diese berufliche RPK-Maßnahme Übergangsgeld zusteht. Die Dame vom Servicetelefon meinte in der Regel schon aber letztendlich entscheide dies der Reha-Berater.

Weiss jemand von Euch vielleicht wie die Gesetzeslage in meinem Fall ist? Steht mir Übergangsgeld zu? Wie berechnet sich das dann?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

von
???

Für den LTA-Teil der RPK haben Sie auf jeden Fall Anspruch auf Übergangsgeld. RPK's starten jedoch gerne mit einem medizinischen Teil und da hätte ich wegen Ihres Rentenbezugs so meine Zweifel.
Übrigens: Ihre Rente wird auf das Übergangsgeld angerechnet, erwarten Sie sich also nicht zuviel.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Eddy Trip,

ich möchte mich grundsätzlich den Ausführungen von ??? anschließen. Bitte setzen Sie sich aber auch noch mit ihrem Kostenträger in Verbindung.

von
Eddy Trip

Danke für die Info!

Der Reha-Berater meinte dass er mich für eine berufliche Rpk anmelden würde, da ich bereits vor Ca 6 Jahren eine medizinische Rpk in der selben Einrichtung gemacht habe.

Wie errechnet sich das Übergangsgeld dann. Laut meines Wissensstands 75% des vorher verdienten Nettogehalts, da ich eine Tochter habe und davon wird die Rente dann abgezogen. Ist das so korrekt?

Besten Dank!