< content="">

Befristete EU-Rente läuft aus

von
Tilli

Im Mai 09 läuft meine befr.EU-Rente aus. Ich werde bereits im Jan.09 Antrag auf Weitergewährung stellen. Nun meine Frage: werden dann wieder div. Gutachten gemacht od. nur bei meinen Ärzten nachgefragt, oder nicht mal das? Bin dann fast 57 J. und 100% GdB. auf Dauer.
Gibt es da Erfahrungswerte?

von
... ist ja zum Glaskugeln!

Richten Sie das Licht auf die Glaskugel und achten Sie auf deren Antwort! Ganz ernst meinten Sie diese Frage doch selbst nicht wirklich, oder? Wie soll einer der Forumsteilnehmer denn beurteilen, welche Informationen der medizinische Sachverständige benötigen wird, um zu Ihrem in mehreren Wochen zu stellenden Antrag für eine in einem halben Jahr beginnende weitere Leistung eine Stellungnahme abzugeben?

von
Schade

frei nach Toyota: da ist alles möglich!

Es können die vorhandenen Unterlagen reichen und genauso gut kann man Sie zu einem oder auch mehreren Gutachtern schicken.

Da nutzen Ihnen Erfahrungen anderer recht wenig.

Was nützt Ihnen zu wissen, wenn andere zu 5 Gutachtern müssen - Sie aber nicht (oder umgekehrt)?

Allein die Verfahrensweise Ihres RV Trägers in Ihrem konkreten Fall ist relevant und die kennt heute höchstens ein Wahrsager.

Abwarten und Tee trinken!..und sich heute noch nicht panisch ausdenken, was im schlimmsten Fall ausgerechnet bei Ihnen alles dumm laufen kann.

Experten-Antwort

Hallo Tilli,

Ehrfahrungswerte bringen Sie hier leider nicht weiter, da es in jedem Fall unterschiedlich sein kann. Der zuständige Rentenversicherungsträger entscheidet hierüber nach Lage des jeweiligen Einzelfalls.

von
Corletto

Einfach so wird die Rente sicher nicht verlängert werden.

Es sei denn, ihre Erkrankungen sind eindeutig, schwerwiegend sowie unheilbar und Sie legen mit dem Verlängerungsantrag entsprechend ärztliche Dokumente vor.

Zumindest von ihren behandelnden Ärzten werden sicherlich seitens der RV neueste Berichte angefordert werden. Auch wird meistens noch ein neueres Gutachten eingeholt werden.

Das ist aber immer Einzelfall abhängig und kann im Vorfeld nie vorhergesagt werden.

Aber meiner Einschätzung nach, wenn Sie z.b. schon seit 5 Jahren oder sogar länger befristet berentet sind, sich an ihrer Erkrankung nichts wesentlich verbessert haben, dazu noch ihr relativ schon höheres Alter mit 57 und der 100 % GdB , dies alles würde zumindest die Chancen auf eine weitere Berentung nicht unbedingt vermindern.