befristete volle EMR und genehmigte LTA, kann man LTA durchführen?

von
Dirkyboy

Hallo,

bin seit 17.11.2015 Krankgeschrieben. Habe im August 2016 eine medi. Reha-Maßnahme beantragt und diese dann am 03.11.2016 - 14.12.2016 durchgeführt. Bin von der Reha als AU entlassen wurden. Habe danach einen Antrag auf LTa gestellt, der wurde dann am 27.12.2016 diese LTA genehmigt bekommen. alles andere bekomme ich noch Bescheid, wie , wann wieso welshalb usw. Nun stellte mußte ich aus gesundheitlichen Gründen, auf Empfehlung nochmals im Feb. 2017 einen Antrag auf eine erneute medizinische Reha beantragen, diese wurde im auf genehmigt von der RV. Parallel stellte ich einen Antrag auf volle EMR, diese wurde in erster Instanz abgelehnt und ich ging in Widerspruch. Am 19.04 - 31.05.2017 führte ich die medi. Reha nochmals durch. Hier wurde ich wieder AU entlassen. Danach habe ich über die RV ein Assessment in einem BfW durchgeführt, der positiv bewertet wurde. Bis dato war ich weiterhin Krankgeschrieben.
jetzt wurde mein Widerspruch befürwortet und ich erhielt rückwirkend eine volle befristete EMR bis 31.05.2018. Demzufolge ist ja meine Krankschreibung erloschen, weil ich ja nun EMR-Rentner bin.

Was ist nun mit meiner genehmigten LTA, kann ich die trotzdem durchführen, als befristeter EMR-Rentner? Diese LTA ist genehmigt bis 31.12.2017. Jetzt habe ich viel Zeit und könnte meine beruflichen Belange vervollständigen. Da ich ja ein Weiterbildung machen möchte bzw. muß. Die Firma wo ich noch in ungekündigter Anstellung bin, gibt mir keinen adäquaten anderen innerbetrieblichen Arbeitsplatz.

Gruß Dirkyboy

von
Fastrentner

Wenn Sie aktuell eine volle befristete EM-Rente erhalten, werden Sie aktuell als nicht erwerbsfähig eingestuft. Die Chancen auf eine LTA stehen daher nicht gut, da auch eine LTA Forderungen an Ihre Gesundheit stellt.
Eine für Sie ausreichende Antwort können Sie aber nur bei Ihrem Rententräger erhalten.
Sie sollten sich diesbezüglich mit ihm schriftlich oder telefonisch in Verbindung setzen.

von
Dirkyboy

Dieser Weiterbildungslehrgang ist ein rein theoretischer Lehrgang. Brauuche hier nicht körperlich Schwer arbeiten oder ähnliches. Außerdem kann ich das als Fernlehrgang von zu Hause aus machen.
Darum ging es mir nur, das ich vielleicht diesen Weiterbildungslehrgang als Fernlehrgang genehmigt bekomme.

von
Fastrentner

Zitiert von: Dirkyboy
Dieser Weiterbildungslehrgang ist ein rein theoretischer Lehrgang. Brauuche hier nicht körperlich Schwer arbeiten oder ähnliches. Außerdem kann ich das als Fernlehrgang von zu Hause aus machen.
Darum ging es mir nur, das ich vielleicht diesen Weiterbildungslehrgang als Fernlehrgang genehmigt bekomme.

Wie schon erwähnt, helfen Ihnen keine Mutmaßungen in diesem Forum.
Jede Situation ist individuell und kann nur vom zuständigen Rententräger beurteilt und beantwortet werden.
Alles Gute!

von
???

Eine Erwerbsminderungsrente bekommen Sie deshalb, weil Sie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht mehr arbeiten können, also auch keine leichten Arbeiten mehr. Das muss Ihnen bewusst sein, wenn Sie Ihre Wünsche mit Ihrem Reha-Fachberater besprechen.
Außerdem sind Fernlehrgänge normalerweise nicht förderfähig. Das war in der letzten Zeit schon mal Thema in diesem Forum.

von
Fortitude one

Hallo Dirkyboy,

bedenken Sie das Ihre Leistungsfähigkeit unter 3 Stunden auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt liegt. Sie erhalten die volle EMR auf Zeit. Nutzen Sie die Gelegenheit wieder richtig gesund zu werden. Das geht garnicht gleichzeitig Erwerbsminderungsrente beziehen und LTA absolvieren. Ja in der Tat, der AG muss nicht einen adäquaten Arbeitsplatz zu Verfügung stellen. Das ist die Realität. Ich selbst habe das auch miterlebt mit einem GDB 70 und über 50 Jahre.

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

Experten-Antwort

Hallo Dirkyboy,

die weitere Vorgehensweise in Ihrer derzeitigen Situation, besonders die Möglichkeit über den Fernlehrgang, sollten Sie schnellstmöglich mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger klären. Hier ist ein Reha-fachberater der richtige Ansprechpartner. Die Adresse und Anschrift eines Reha-fachberaters finden Sie auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung (www.deutsche-rentenversicherung.de) unter der Rubrik „Rente und Reha“.