Befunde neu einreichen oder macht das die DRV

von
Widerspruch

Hallo habe einen Antrag auf Lta abgelehnt bekommen , im Antrag musste ich alle Schweigepflicht Entbindungen unterschreiben die DRV bekam auch alles bis auf den wichtigsten Befundbericht , da der Arzt es vergessen hatte und die Zeit schon vorbei war .
Ich habe jetzt ein Widerspruch eingereicht , besorgt sich die DRV jetzt noch den Befundbericht, der damals,zwecks meines Arztes vergessen wurde , oder bin ich bei einem Wiederspruch selbst verpflichtet die Dokumente zu besorgen oder macht das jetzt alles die DRV.Als Ablehnungsbegründung habe ich meinen REHA Entlassung Bericht mit dazu gesendet,wo darauf steht das eine zeitnah bis mittelfristige Lta angeraten wird mit möglichst einer Beruflichen Neuorientierung , reicht das aus um meine Chancen zu erhöhen?Der SB von der DRV meinte NEIN, die Ärzte hätten sich ihn durchgelesen,die Ärzte hätten automatisch den vollständigen Bericht, den ich habe den vollständigen Entlassungsbericht auch von der DRV nach Hause gesendet bekommen. Aber warum wird er abgelehnt wenn darin stehr das eine Lta angeraten wird , reicht das nicht aus? Ich habe jetzt dazu geschrieben das ich noch einen Bericht von meinem Arzt dazu sende , aber er meinte bei dem Wiederspruch kann er mir nicht helfen, um eine Umschulung zu bekommen ...

Wurde der Bericht wirklich durchgelesen , oder wird das meistens gar nicht richtig gelesen , wie gesagt habe jetzt nochmal die Seite dazu gesendet worauf es dein steht

Experten-Antwort

Hallo Widerspruch,

der ärztliche Dienst der Rentenversicherung bekommt immer den vollständigen Reha-Entlassungsbericht und aufgrund dieses Berichtes und ggfs. weiterer vorliegender medizinischer Unterlagen wird das entsprechende Votum gefällt, worauf der anschließende Bescheid beruht. Insofern muss nicht automatisch dem Ergebnis des Reha-Entlassungsberichtes gefolgt werden.
Geben Sie bitte in Ihrem Widerspruch an, welcher Arzt noch einen aussagekräftigen Befund erteilen kann und was medizinisch nicht ausreichend gewürdigt wurde, damit die Ärzte der Rentenversicherung entscheiden können, ob ein weiterer Befundbericht angefordert wird.

von
Widerspruch

Ihc hab geschrieben das ich als Anlgae den Befundbericht meines Arztes noch nachbringe ,aber da dieser Bericht nichts aussagekräftiges bringt habe ich es gelassen. Oder kümmert sich die Drv darum weil ich geschrieben habe als anlage befundbericht reiche ich nach oder nicht ?
Wenn ich anrufe und frage ob sie den Bericht nochmals anfordern können ,machen die dan das oder muss ich das selbst machen bei einem Wiederspruch .
Bei neuantragstellung ist klar das sich die Drv die Berichte besorgt , aber bei einem Wiederspruch auch , kanni ch schreiben das sie die Befunde von bestimmten Ärzte nochmal anfordern sollen ?