< content="">

Beginn der EU Rente

von
SAM

hallo, zusammen,

ich habe eine frage zu der eu rente.
ich bin seit januar 2008 mit kurzen unterbrechungen erkrankt.
auf meine anregung hin habe ich im november/dezember 2009 eine reha der drv bund in anspruch genommen. gutachten im dezember 2009: arbeitsunfähig,a ber perspektivisch wieder 40 stunden arbeitsfähig. danach verschlechterte sich mein zustand.
im februar stellte ich, 36 jahre alt den rentenantrag. das gutachten des arbeitsamtes bestätigte mir, dass ich unter 3 stunden arbeitsfähig sei. ohne untersuchung erhielt ich einen bescheid bzgl. meines rentenantrages: ich sei seit dem 18.11.2008 voll erwerbsgemindert, aber zu diesem zeitpunkt würde mir ein beitragsmonat fehlen. nun meine frage. ist diese zurückdatierung rechtens? zumal im rehabericht aus 2009 etwas gasnz anderes begutachtet wurde?
würde mich über eine info freuen. danke.

von
-_-

Ohne eine &#34;Ferndiagnose&#34; abgeben zu wollen: Wenn Sie zwischenzeitlich nicht durch die tatsächliche Arbeitsleistung über einen angemessenen Zeitraum das Gegenteil bewiesen haben, ist an dem festgestellten Leistungsfall wohl kaum zu rütteln. Was den einen Beitragsmonat betrifft: Haben Sie einmal festgestellt über welchen Betrag es da geht? Haben Sie vielleicht sogar eine Zurechnungszeit in der Rentenberechnung, die durch einen späteren Leistungsfall kürzer würde? Diese Fragen kann man mit Ihren Angaben nicht im Forum beantworten.

Experten-Antwort

Eine Beurteilung der Rentenangelegenheit ist ohne Kenntnis Ihrer Rentenakte sowie des Rentenversicherungkontos nicht möglich. Es ist deshalb ratsam, wenn Sie sich direkt mit dem zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen.