Beginn Rentenzahlung

von
Giwdul

Guten Abend allerseits.

Am 30.11.2009 endet meine Altersteilzeit und das Rentnerdasein beginnt.

Dazu hätte ich ein paar Fragen.

Wie weiter unten gelesen, kann es weitaus länger als 3 Monate dauern, bis der Rentenantrag bearbeitet ist.

Wann könnte ich frühestens diesen Rentenantrag abgeben?

Wann ist die erste Rentenzahlung auf dem Konto?

Kommt zur Brutto-Rente noch ein KV- und PV-Anteil und in welcher Höhe (Prozentual)?

Bin 1/1947 geboren und habe einen GdB von 50 % (nach dem Stichtag).

Ist noch etwas zu beachten?

Danke für Tipps.

Gruß Giwdul

von
Chris

Zu 1. Wenn Ihr Versicherungskonto geklärt ist, sollten 3-4 Monate vollkommen ausreichen.

Zu 2. Ende Dezember bekommen sie dann die 1. Zahlung.

Zu 3. Ob Beiträge KV/PV abgezogen werden, wird beim Rentenantag von der Krankenkasse geprüft. Wenn Sie als Rentner dann versicherungspflichtig sind, werden Beiträge abgezogen. KV 7,3 + 0,9%, PV 2,2% (mit Kindern 1,95%)

von
RentMan

Rentenbeginn für Sie ist der 01.Dezember 2009. Die Renten werden nachschüssig ausgezahlt, das heisst SIe bekommen die erste Rente am 31.12.2009 ausgezahlt. Wenn Ihr Versicherungskonto nicht jede Menge Lücken ausweist, so wie die Konten der Versicherten deren Antrag länger als 3 Monate dauert, ist es völlig ausreichend, wenn Sie den Antrag Anfang September stellen. Vorher wäre unsinnig, da eine Hochrechnung Ihrer Entgelte erfolgt, und diese erst 3 Monate vordem Rentenbeginn durchgeführt werden kann.Hinsichtlich der Krankenkasse ist es so, das ,falls sie die sog. KVdR Vorversicherungszeit erfüllen, die Beiträge direkt von Ihrer Rente einbehalten werden.Über die Höhe lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nichts sagen, da die KV Beirräge wohl zum 01.07.09 sinken sollen.

Experten-Antwort

Hallo Giwdul,

der Rentenantrag sollte grundsätzlich 3 Monate vor Rentenbeginn gestellt werden. Nach § 194 SGB VI kann für eine Altersrente für maximal 3 Monate das Entgelt vorausberechnet werden. Damit ist eine frühere Antragsstellung wenig sinnvoll.
Bei einem erstmaligen Rentenbeginn ab 1.4.2004 wird die Rente nachschüssig gezahlt. Beginnt Ihre Rente am 1.12.2009, erfolgt die Zahlung Ende Dezember.
Soweit Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenkasse besteht, sind von der Bruttorente Beiträge an die Krankenkasse abzuführen. Den Krankenversicherungsbeitrag zahlt der Versicherte zur Hälfte und zusätzlich 0,9 % allein. Der Beitrag zur Pflegeversicherung ist allein vom Versicherten zu tragen. Ohne Kind beträgt dieser 2,2 %. Sollten Sie ein Kind haben, verringert sich der Beitrag zur Pflegeversicherung auf 1,95 %.
Soweit Sie zum Rentenbeginn noch schwerbehindert sind und 35 Jahre rentenrechtliche Zeiten zurückgelegt haben, beantragen Sie die Altersrente für schwerbehinderte Menschen. Bei dieser Altersrente ist der Abschlag geringer als bei der Altersrente nach Altersteilzeit.

von
Giwdul

Vielen Dank an die Antwortenden!

An den Experten:
Mein Schwerbehinderten-Ausweis läuft bis 2/2010.

Wie hoch wären die unterschiedlichen Abzüge bei ATZ und Schwerbehinderung?

Zur Schätzung der letzten 3 Monate - bei ATZ sind die wohl gleich wie schon bisher - also ist diese Schätzung wohl sehr genau und es werden wohl keine großen Differenzen zu erwarten sein.

Nochmals vielen Dank für die prompte Beantwortung und einen schönen Abend noch.

Gruß Giwdul

Experten-Antwort

Hallo Giwdul,

bei einem Rentenbeginn zum 1.12.2009 wäre der Abschlag bei einer Altersrente für schwerbehinderte Menschen 0,6 %. Sie vollenden das 63. Lebensjahr 1/2010. Somit wäre die Altersrente 2 Monate vorzeitig in Anspruch genommen.
Der Abschlag bei einer Altersrente nach Altersteilzeit beträgt 7,8 % (26 X 0,3 %).