Bei unbefristeter voller Erwerbsminderungsrente 400 Euro Job bei RV melden?

von
Bockpfeiffer

Guten Abend,
ich beziehe eine unbefristete volle Erwerbsminderungsrente und werde ab Februar für 8-10 Std. pro Woche (4-5x tgl 2 Std.) arbeiten. Der Verdienst liegt unter 400 Euro.
Bin ich verpflichtet, die Rentenversicherung über die Aufnahme des 400 Euro Jobs zu informieren, auch wenn ich die für mich gültige Hinzuverdienstgrenze nicht überschreite?

von
Wolfgang

Hallo Bockpfeifer,

> Bin ich verpflichtet, die Rentenversicherung über die Aufnahme des 400 Euro Jobs zu informieren, ...

Ja, bereits mit dem Rentenantrag haben Sie unterschrieben, genau das zu tun - im Rentenbescheid unter 'Mitwirkungs- und Hinweispflichten' werden Sie nochmals 'verdonnert', genau das zu machen - auch wenn Sie unter Einhaltung der Hinzuverdienstgrenzen nicht mehr als zulässig neben Ihrer Rente hinzuverdienen.

Unterlassen Sie es - die Einkünfte werden eh Ihrem Rentenkonto gemeldet - und spätestens dann weiß Ihr Rententräger Bescheid ...was zu einer Nachprüfung der EM führen kann (und Einstellung der Rente).

Kann, nicht muss ...auch als EM-Rentner können Sie hinzuverdienen, ohne dass das Ihre festgestellte EM/die Rente in irgendeiner Weise berührt.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Dem Beitrag von "Wolfgang" wird zugestimmt. Es ist in der Tat so, dass die Aufnahme eines Beschäftigungsverhältnisses dem Rentenversicherungsträger durch die Anmeldung Ihres Arbeitgebers "maschinell" erfolgt. Im Ergebnis wird also Ihr Sachbearbeiter sowieso Kenntnis erlangen. Aber sollte dies ausnahmsweise einmal nicht zutreffen und aus welchen Gründen auch immer, z.B. mehr als zweimal im Kalenderjahr die Grenze von 400,- Euro überschritten werden, dann sind sie "bösgläubig" und der Rentenversicherungsträger kann noch Jahre später eine eventuell entstanden Überzahlung von Ihnen fordern.