Beiträge zur Arbeitslosenversicherung aus der Rente?

von
Regina

Hallo und vorab DANKE für Ihre HILFE.

Nun meine Frage:
Ich erhalte seit wenigen Wochen eine 2jährig befristete Voll-EM-Rente.
Mein Beschäftigungsverhältnis ruht, solange die Rente gezahlt wird.

Werden während des Rentenbezugs auch Beiträge zur Arbeitsagentur gezahlt?
Ich frage, weil es ja sein kann, dass ich nach der Rente nicht mehr in meinen Job zurückkehren möchte (ich wurde dort erheblich gemobbt). Hätte ich dann Anspruch auf ALG? Habe 21 Jahre gearbeitet und eingezahlt und noch nie ALG in Anspruch genommen. Aber wenn jetzt 2 Jahre lang wegen der Rente nichts an die Agentur gezahlt wird, bekäme ich Angst, dass ich nach der Rente gar kein Einkommen mehr hätte.

von
bvc

Nein. Aus den Rentenbescheid ist klar ersichtlich (Seite 1) welche Beiträge zu welchen Sozialversicherungszweigen abgeführt werden. Alo-Versicherung gehört nicht dazu.

von
Andr*as

Zitiert von: bvc

Nein. Aus den Rentenbescheid ist klar ersichtlich (Seite 1) welche Beiträge zu welchen Sozialversicherungszweigen abgeführt werden. Alo-Versicherung gehört nicht dazu.

Gemäß § 26 SGB III besteht eine Versicherungspflicht in der Arbeitslosenversicherung für Personen, die eine Rente wegen voller Erwerbsminderung beziehen und die unmittelbar vor Beginn der Rente versicherungspflichtig beschäftigt waren oder bei denen noch ein Anspruch nach SGB III bestand.

Warum dies nicht auf dem Rentenbescheid aufgeführt wird entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.

von
Rob

Für Bezieher einer Rente wegen voller Erwerbsminderung werden in der Regel Beiträge zur Arbeitslosenversicherung entrichtet (§ 26 Abs. 2 Nr. 3 SGB III). Diese werden allein vom Rentenversicherungsträger getragen (§ 347 Nr. 7 SGB III).

von
W*lfgang

Zitiert von: Andr*as
Warum dies nicht auf dem Rentenbescheid aufgeführt wird entzieht sich allerdings meiner Kenntnis.
Andr*as,

warum sollte es? Das 'Versicherungsleben' im Rentenbescheid endet mit Feststellung der EM/Schnitt. Was danach passiert ist nur für eine Folgerente (nicht die Weiterbewilligung der EM-Rente) von Bedeutung. UND - diese Beiträge zur AfA führen nicht zu 'neuen' Versicherungszeiten, sondern können lediglich den Bezugszeitraum eines späteren ALG noch verlängern bei Nichtverlängerung ein befristeten EM-Rente.

Gruß
w.