Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung auf Privatrenten

von
MWD

Ich war die letzten 14 Jahre meiner Tätigkeit selbstständig.
Mein ganzes Leben war ich in der gesetzlichen Krankenversicherung. Als Pflichtversicherter, Familienmitglied, Freiwilliger.
Jahrgang 1956 bin ich seit 2018 im Ruhestand.
Seit 2020 erhalte ich (2) Privat-Renten (1 Basis-Rente (Rürup) für die ich seitdem freiwillige Beiträge zur gesetzlichen KV zahle.
Ab 09/2022 erhalte ich die staatliche Rente der DRV und wäre spätestens ab Rentenbeginn versicherungspflichtig und damit von den Beiträgen für meine erwähnten privaten Renten beitragsfrei.
Meine Frage:
Ab wann muss ich keine Beiträge mehr zu meinen Privat-Renten zahlen?
Ab Beantragung der gesetzlichen Rente? Ab Bewilligung? Oder ab Beginn?

von
Siehe hier

Ab Beantragung der Rente können Sie - wenn die sonstigen Voraussetzungen erfüllt sind - in der KvdR versichert sein.

Inwieweit sich dies dann (sofort?) auf Ihre privaten Renteneinkünfte auswirkt, erfahren Sie bei Ihrer zuständigen Krankenkasse.

Einen Beitragszuschuss der DRV erhalten Sie nur auf Ihre gesetzliche Rente.

Experten-Antwort

Hallo MWD,

bitte wenden Sie sich mit Ihrer Frage direkt an Ihre Krankenkasse.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.