Beiträge zur Rente

von
Birgitte

Habe eine Frage:

Grundsätzlich werden Zeiten des Bezugs von Arbeitslosengeld I angerechnet, warum nicht Alg 2 nicht ??, hatte vor 2008 3 Jahre ALG 2 es wurden doch Beiträge eingezahlt und es wurden Punkte angerechnet, wenn auch nicht viel, und es wurde in der Aufrechnung hochgerechnet.

von
Schade

Bei den 45 Jahren zählt ALG2 nicht mit, weil es so im Gesetz steht......

Bei der Rentenberechnung zählen die bis 2010 vom Hartz4Amt gezahlten Beiträge mit, genauso bei allen anderen Wartezeiten.

von
Birgitte

Das kann doch nicht Gerecht sein, entweder wurde eingezahlt, oder nicht, deswegen würde man ja auch weniger Rente bekommen, so wie es jetzt ist bekomme ich dann die geforderten Monate bis zum 65 und 7 Monate garnicht zusammen, jetzt haben die mir schon 10% abgezogen, es ist eine Schweinerei was man mit den kleinen Leuten macht.

von
W*lfgang

Zitiert von: Birgitte
es ist eine Schweinerei was man mit den kleinen Leuten macht.
Brigitte,

ohne jetzt politisch werden zu wollen, welche Partei haben Sie gewählt, und welche wählen Sie turnusmäßig beim nächsten Urnengang?

Sie können in Ihrem Wahlkreis Ihren B-Abgeordneten aufsuchen, den Sie vielleicht sogar gewählt haben, und das Thema 'Gerechtigkeit' diskutieren ...anschließend gehen Sie mit seiner Meinung nach Hause ;-)

Gruß
w.

von
Schade

Über Gerechtigkeit zu diskutieren, bringt im Rentenforum gar nichts.

Zumindest kann man jedoch feststellen, dass der ALG 2 Bezieher zumindest in dieser Zeit nichts eingezahlt hat.
Die Beiträge dafür (von 2005 - 2010) hat allein der Staat für Sie bezahlt.

Experten-Antwort

Zeiten des Bezugs von Arbeitslosenhilfe oder Arbeitslosengeld II werden bei den 45 Jahren nicht berücksichtigt. Die Zeiten können jedoch bei anderen Wartezeiten angerechnet werden und haben auch Einfluss auf die Rentenberechnung.

von
Schießl Konrad

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: Birgitte
es ist eine Schweinerei was man mit den kleinen Leuten macht.
Brigitte,

ohne jetzt politisch werden zu wollen, welche Partei haben Sie gewählt, und welche wählen Sie turnusmäßig beim nächsten Urnengang

Sie können in Ihrem Wahlkreis Ihren B-Abgeordneten aufsuchen, den Sie vielleicht sogar gewählt haben, und das Thema 'Gerechtigkeit' diskutieren ...anschließend gehen Sie mit seiner Meinung nach Hause ;-)

Immer wieder die Hinweise sich an den zuständigen
Abgeordneten zu wenden ist überflüssig wie ein Kropf.

Der Einzelne Abgeordneter kann zwar in der Fraktion
seine Meinung sagen, im Plenum entscheidet nun mal die Mehrheit.
Die früheren Beiträge des Staates, zuletzt noch aus
Euro 205 , Beiträge in die RV. überwiesen wurden zu
Recht abgeschafft, kostetten viel Steuergelder.
Besonders bei einem Beamten zeigt dies nicht von Staats Treue, hören Sie doch auf damit.

MfG.

Gruß
w.

von
GroKo

Zitiert von: Schießl Konrad

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: Birgitte
es ist eine Schweinerei was man mit den kleinen Leuten macht.
Brigitte,

ohne jetzt politisch werden zu wollen, welche Partei haben Sie gewählt, und welche wählen Sie turnusmäßig beim nächsten Urnengang

Sie können in Ihrem Wahlkreis Ihren B-Abgeordneten aufsuchen, den Sie vielleicht sogar gewählt haben, und das Thema 'Gerechtigkeit' diskutieren ...anschließend gehen Sie mit seiner Meinung nach Hause ;-)

Immer wieder die Hinweise sich an den zuständigen
Abgeordneten zu wenden ist überflüssig wie ein Kropf.

Der Einzelne Abgeordneter kann zwar in der Fraktion
seine Meinung sagen, im Plenum entscheidet nun mal die Mehrheit.
Die früheren Beiträge des Staates, zuletzt noch aus
Euro 205 , Beiträge in die RV. überwiesen wurden zu
Recht abgeschafft, kostetten viel Steuergelder.
Besonders bei einem Beamten zeigt dies nicht von Staats Treue, hören Sie doch auf damit.

MfG.

Gruß
w.



Auch einem Beamten sollte es nicht verboten werden seine Meinung zu äussern.

von
W*lfgang

Zitiert von: Schießl Konrad
Besonders bei einem Beamten zeigt dies nicht von Staats Treue, hören Sie doch auf damit
Konrad, der Satz war wirklich 'niedlich' ...zwischen persönlicher Meinung und rechtlich einwandfreier Auskunft gibt es doch noch einen 'kleinen' Unterschied - oder wie würden Sie reagieren, wenn die Leute 'vor Ihnen' nach Ihrer/meiner Meinung fragen würden? 'türlich, 'Staatstreue voran' und ja keine Regung zeigen - erstaunlicherweise haben 'Kunden' wie auch (sogar ;-))Beamte Gefühle, die sie gemeinsam auf den Staat lästern lassen *g

Gruß
w.

von
Birgitte

Ich kann die Leute jetzt sehr gut verstehen, die Harz 4 bekommen, wenn ich das früher gewusst hätte was ich an Rente bekomme nach 40 Jahren Arbeit 950€, würde ich das selbe machen, bekomme weniger als Harz 4, habe immer 2300€ netto verdient, davon 18 Monate Alg 1 und 3 Jahre Harz 4

von
GroKo

Zitiert von: Birgitte

Ich kann die Leute jetzt sehr gut verstehen, die Harz 4 bekommen, wenn ich das früher gewusst hätte was ich an Rente bekomme nach 40 Jahren Arbeit 950€, würde ich das selbe machen, bekomme weniger als Harz 4, habe immer 2300€ netto verdient, davon 18 Monate Alg 1 und 3 Jahre Harz 4

Bei 40 Jahren 2.300 Euro Netto kommt wesentlich mehr an Rente raus.
Sie sollten schon bei der Wahrheit bleiben bevor Sie jammern.

von
Birgitte

wenn Sie meinen, ich stand bei 1600€ bis 2002 dann Arbeitslos durch Insolvenz,war da 50 Jahre alt, keine Arbeit bekommen, dann habe ich in den Harz 4 Jahren ein 1€ Job gemacht, bloss das ich was mache, hatte ja nichts bekommen in den Alter, seit 2008 wieder mit weniger Gehalt ein Job bekommen, den ich auch bis 65 weiter machen kann, nur so viel dazu.