Beitrag von Krankengeld bei nicht erwerbsmäßigen Pflege

von
Mal-ne-Frage

Hallo,

unglücklicherweise beziehe ich derzeit Krankengeld von meiner GKV.
Nun wird daraus ein Betrag an die Rentenversicherung abgeführt.
Ich war/bin selbständig und zahle ohne meine Erkrankung nicht in die Rentenversicherung ein.
Es gibt jedoch die Besonderheit, dass die Pflegeversicherung (Pflegestufe 2)meines Sohnes einen Pflichtbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlt wg. der nicht erwerbsmäßigen Pflege eines Pflegebedürftigen.
Ist es korrekt, dass von meiner GKV nun Beiträge an die Rentenversicherung abgeführt werden?

VIELEN DANK

von
Agnes

Hallo,
da Sie rentenversicherungspflichtig sind (nach welcher Vorschrift auch immer) sind aufgrund des Krankengeldbezuges ebenfalls RV-Beiträge zu zahlen.

Auszug aus § 3 SGB VI
"Versicherungspflichtig sind Personen in der Zeit,
......
3. für die sie von einem Leistungsträger Krankengeld, Verletztengeld, Versorgungskrankengeld, Übergangsgeld oder Arbeitslosengeld beziehen, wenn sie im letzten Jahr vor Beginn der Leistung zuletzt versicherungspflichtig waren,
......

Agnes

Experten-Antwort

Wenn Sie als nicht erwerbsmäßig tätige Pflegekraft im letzten Jahr zuletzt vor Beginn der Sozialleistung versicherungspflichtig waren, wird auch der Krankengeldbezug versicherungspflichtig (§ 3 SGB VI).

von
Mal-ne-Frage

Lieber Experte,

Bezug von Krankengeld eines freiwillig Versicherten in der GKV ist eine Sozialleistung?