Beitragserstattung

von
Beitragsfuchs

Ich bin selbständiger Steuerberater und habe nur 3 Jahre mit Beitragszeiten in der Rentenversicherung zurückgelegt. Kann ich mir die gezahlten Pflichtbeiträge erstatten lassen?

von
Nein

Nein, das ist nur in ganz wenigen Ausnahmefällen möglich (z.B. Beamte, bei Wechsel der Staatsbürgerschaft). Diese dürften bei Ihnen wohl nicht zutreffen.

Experten-Antwort

Wenn Sie von der RV befreit wurden können Sie den Antrag auf Beitragerstattung stellen.

von
kr. know

Seit wann können/müssen sich selbständige StB von der rv-pflicht befreien lassen? Hierbei handelt es sich lediglich um eine Vorschrift für abhängig Beschäftigte!

Experten-Antwort

Wenn die Steuerberater in ihrer berufsständischen Versorgung versichert sind können sie sich von der ges. RV befreien lassen (§ 6 Abs. 1 Nr. 1 SGB VI).

von
kr. know

ist schon klar, aber eine befreiung setzt eine versicherungspflicht (§2) voraus, die gibt es aber für selbst. stb nicht: ergo auch keine befreiung, logisch oder?

Experten-Antwort

Das ist falsch.

Berufsständische Versorgungswerke sind öffentlich-rechtliche Versorgungseinrichtungen der verkammerten freien Berufe, die unter Anknüpfung an den jeweiligen Berufsstand sowohl die selbständig Tätigen als auch die Beschäftigten in die Versicherung einbeziehen (Meurer in DAngVers. 1994, 301; BT-Drucks. 13/2590 S. 22).
Freie Berufe in diesem Sinne sind
- Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte,
- Apotheker,
- Rechtsanwälte, Notare,
- Steuerberater, -bevollmächtigte, Wirtschaftsprüfer,
- Architekten, Ingenieure.
Die berufsständische Versorgungseinrichtung muss die in § 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. b und c SGB 6 geforderten Kriterien eines der gesetzlichen Rentenversicherung gleichwertigen Versicherungsschutzes erfüllen.

von
uiuiuih!

das ist falsch!
nicht jeder kammerpflichtige ist ebenso rv-pflichtig. da dürften sie mit ihrer expertenmeinung millimeter neben der rechtslage liegen.

von
Nur so am Rande...

Nur die wenigsten Steuerberater beginnen Ihre berufliche Karriere als selbständige Steuerberater, häufig sind sie am Anfang ihres Berufslebens bei einem anderen Stuerberater/einer Anwaltskanzlei oder ähnlichem angestellt.

von
genau!

sonst gäbe es auch nix zu erstatten ;-)

von
mbombastic

Ich wander im April nach Türkei aus.Können sie mir sagen was ich tun muss um an meine Beiträge zu erhalten? Kann ich mich in Türkei darum kümmern oder muss ich hier schon einen Antrag stellen um meine geleisteten beiträge zu erhalten?

von
mbombastic

Hallo Experte.Wenn ich nach Türkei auswander müsste die Rentenanstalt normalerweise meine geleisteten beiträge mir komplett auszahlen.Liege ich damit falsch?

von
mbombastic

Hallo experte.Ich habe in der BRD 12-13 Jahre gearbeitet und beiträge eingezahlt.Nun wander ich in die Türkei aus und würde meine beiträge ausbezahlt bekommen.Was muss ich nun tun?

Experten-Antwort

Eine Beitragserstattung kann beantragt werden, wenn
· keine Versicherungspflicht mehr besteht,
· nicht die Möglichkeit der freiwilligen Versicherung gegeben ist und
· seit dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht eine Wartefrist von 24 Kalendermonaten verstrichen ist.
Bei gewöhnlichem Aufenthalt in der Türkei können Sie nach ihrem Verzug aus Deutschland und nach Ablauf der Wartefrist von 24 Kalendermonaten grundsätzlich eine Beitragserstattung erhalten.

Erstattungsfähig sind die Beiträge jeweils in der Höhe, in der der Versicherte sie getragen hat. Bei Pflichtbeiträgen kann daher regelmäßig der Arbeitnehmeranteil erstattet werden; der Arbeitgeberanteil ist nicht erstattungsfähig.

Die Erstattung erfolgt auf Antrag des Versicherten. Wir raten ausländischen Versicherten, sich die erforderlichen Antragsformulare bereits vor dem Verzug in das Ausland zu besorgen, um so dem jeweiligen Träger der Deutschen Rentenversicherung direkt nach Ablauf der Wartefrist von 24 Kalendermonaten alle erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen zu können. Die 24 Monate beginnen ab Ende der Versicherungspflicht in Deutschland.