Beitragserstattung aus Versorgungsausgleich

von
Marianne

Hallo,
kann ich mir als Beamtin meine Beiträge zur Rente ausbezahlen lassen, die allerdings nur aus Versorgungsausgleichübertragungen sind. D. h. ich habe nach der Scheidung einen Rentenanspruch von ca. 90 Euro. Aber da ich als Beamtin meine Pension bekomme, würde ich mir die REnte gerne ausbezahlen lassen.

Danke.
Gruß Marianne

von
August

Hallo Marianne,

also wenn durch den VAG ein Rentenanspruch erworben wurde, dann ist die allg. Wartezeit (5 Jahre) wohl erfüllt und eine Beitragserstattung ausgeschlossen!
Die 90.-€ werden dann wohl später bei der Pension abgezogen?

MfG August

Experten-Antwort

Hallo Marianne,

eine Beitragserstattung ist nicht möglich. Erstattungsfähig sind nur die selbst eingezahlten Beitragsanteile und nicht übertragene Beiträge aus einem Versogungsausgleich.
Aus einem übertragenen Beitrag werden nicht nur Entgeltpunkte errechnet, sondern auch Monate für die Wartezeit. So kann es sein, dass mehr als 60 Monate zusammen kommen und später ein Rentenanspruch besteht. Zur genauen Prüfung bitten wir mit dem Urteil bei einer unserer Beratungsstellen vorzusprechen, damit wir klären können, ob ein Rentenanspruch besteht.

von
Westi

Hallo Expertin,

Sie schreiben, es könne sein, dass mehr als 60 Monate zusammen kommen und später ein Rentenanspruch besteht.
Ein Bonus im VAG muß i m m e r - ggf. zusammen mit eigenen Beitragszeiten - mindestens 60 Monate ergeben.
Ansonsten wäre der VAG unwirtschaftlich und deshalb durch den RV-Träger mit einer Beschwerde anzufechten.

MfG