Beitragsfreie Zeit

von
Gast

Ich war für einen Zeitraum von 3 Jahren nicht erwerbstätig, und habe keine Leistungen bezogen. Ich war nicht beim Arbeitsamt gemeldet. Auch keine Kindererziehung. Wie wird sich das auf die Rente auswirken? Wird das irgendwie berücksichtigt? Kann man sich rückwirkend noch irgendwo melden oder was tun, damit es positiver ist?

von
RentMAn

Eine beitragsfreie Zeit, ist wie der Name schon sagt eine Zeit ohne Beiträge zur Rentenversicherung. Diese kann sich logischerweise nicht rentensteigernd auswirken. Sie wird als LÜCKE berücksichtigt. Eine Möglichkeit sich rückwirkend irgendwo zu melden, besteht selbstverständlich nicht.

Experten-Antwort

Diese 3 Jahre sind rentenrechtlich gesehen eine "LÜCKE" und die ist nicht heilbar.

von
saege

@ Gast

Vielleicht haben Sie in den 3 Jahren eine Schule besucht. Dies kann dann evtl. als Anrechnungszeit berücksichtigt werden, damit Sie keine Lücke haben.