< content="">

Beitragsnachzahlung bei unterbrochenem Angestelltenverhältnis

von
Matthias F.

Guten Tag,

lohnt sich eine Beitragsnachzahlung von 5/12 eines Jahresbeitrags bei einer Unterbrechung des Angestelltenverhältnisses um den entsprechenden Zeitraum. Die Beitragsbemessungsgrenze ist im übrigen Zeitraum überschritten gewesen.

Zählt die Ausfallzeit zur Wartezeit?
Gibt es einen Rentenabschlag?
Wie errechnet sich der zukünftige Rentenausfall?
Was ist bei einer Nachzahlung zu beachten?

Vielen Dank!

von
Platzverweis

Service-Telefon 0800 1000 4800.

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/freiwillig_rentenversichert_ihre_vorteile.html

Experten-Antwort

Hallo Matthias F.,

es wäre ratsam Sie würden sich vielleicht mal bei ihren Rentenversicherungsträger melden oder eine Auskunft und Beratungsstelle suchen.

Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist wichtig, warum das Angestelltenverhältnis unterbrochen wurde und ob Sie für diesen Zeitraum ggf. anderweitig abgesichert waren. Zum anderen wäre zu schauen, wie Sie bereits selbst bemerkt haben, ob die BBG bereits überschritten wurde.
Ausserdem ist abzuklären, um welchen Zeitraum es sich handelt und ob ggf. überhaupt eine freiwillige Beitragszahlung möglich ist.
Hierzu enthält Ihre Fragestellung keine Angaben, so dass meinerseits kein Bezug genommen werden kann.

von
W*lfgang

Zitiert von: Matthias F.
lohnt sich eine Beitragsnachzahlung von 5/12 eines Jahresbeitrags
Matthias F.

rein vom 'Lohnenden' ...hmm, wenn Sie 'schön gerechnet' mit einer 20-jährigen Laufzeit bis der Einzahlungsbetrag wieder auf Ihrem Konto ist (real gerechnet eher 30 Jahre) zufrieden sind, dann JA. Sofern Sie dabei/Beitragszahlung steuerliche Vorteile abgreifen können, sieht die Rechnung natürlich etwas anders aus.

Lohnen können sich freiwillige Beiträge vielleicht im Hinblick auf allgemeine Mindestversicherungszeiten (35/45 Jahre), und/oder auf eine gute Gesamtleistungsbewertung (wenn die dann hilfreich ist) ...dazu kann Ihnen nur die nächste Beratungsstelle zielführende Auskünfte geben.

Gruß
w..

von
Matthias F.

Vielen Dank für die Antworten!