Beitragspflicht

von
Asia

Hallo, seit 28.02.2015 arbeite ich als Angestellte in Deutschland. Im Februar dieses Jahr habe ich das Renteneintrittsalter erreicht aber ich arbeite weiterhin.Die Mindestgrenze von 5 Jahren wurde bei mir nicht erreicht. Ich würde gerne wissen, ob mein Arbeitgeber in dem Fall verpflichtet ist, weiterhin die Beiträge für Rentenversicherung zu bezahlen....
Danke im Voraus
LG

von
senf-dazu

SGB VI § 5 "Versicherungsfreiheit"
"(4) Versicherungsfrei sind Personen, die
1. nach Ablauf des Monats, in dem die Regelaltersgrenze erreicht wurde, eine Vollrente wegen Alters beziehen, ..."

Sie haben zwar die Altersgrenze erreicht, beziehen aber noch keine Rente, daher sind Sie weiter versicherungspflichtig.

Experten-Antwort

Der Arbeitgeber muss seinen Beitragsanteil unabhängig davon zahlen, ob Sie eine Regelaltersrente beziehen oder nicht.

Die Versicherungsfreiheit wirkt sich nur hinsichtlich des für den Versicherten zu zahlenden Beitragsanteils aus.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.