beitragsrueckzahlung

von
marko

hallo,

ich bin kroate arbeite und wohne in kroatien seit 2001.ich habe meine 3,5 jaehrige ausbildung in deutschland gemacht und danach ca.1 jahr rentenbeitraege als mechaniker gezahlt.habe ich anspruh auf ruekzahlung ? wenn ja wieviel ?

von
Schiko.

Nachdem sie die minsestvoraussetzung von 60
monatsbeiträgen nicht erfüllt haben sage ich ja.
Die höhe der beiträge entnehmen sie den lohnab-
rechnungen früherer jahre.

Der arbeitgeberbeitrag ist verloren.

MfG.

von
bekiss

Staatsangehörige Kroatiens können wegen Aufgabe der Beschäftigung in Deutschland und Rückkehr in ihre Heimat grundsätzlich keine Beitragserstattung aus der deutschen Rentenversicherung erhalten. Denn für diese Fälle schließt das Abkommen die Erstattung der deutschen Beiträge aus. Die deutschen Rentenversicherungszeiten bleiben anrechenbar, auch wenn in Deutschland bzw. Kroatien keine Arbeit mehr ausgeübt wird.
Dagegen können kroatische Staatsangehörige bei gewöhnlichem Aufenthalt in einem Drittstaat (also nicht Kroatien oder Deutschland) eine Beitragserstattung nach Aufgabe der schädlichen Beschäftigung und Ablauf einer 24-kalendermonatigen Wartefrist erhalten, wenn sie weniger als 60 Monate Beiträge zur deutschen Rentenversicherung entrichtet haben. Bei rechtmäßigem Wohnsitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union besteht allerdings ab dem 1. Juni 2003 für kroatische Staatsangehörige die Berechtigung zur freiwilligen Versicherung, wenn nur ein deutscher Beitrag vorliegt, so dass in diesem Fall eine Beitragserstattung nicht in Betracht kommt.
Bei Versicherten, die die Regelaltersgrenze (frühestens mit Vollendung des 65. Lebensjahres) erreicht haben und die allgemeine Wartezeit von 5 Jahren - ggf. unter Zusammenrechnung von deutschen und kroatischen Versicherungszeiten - nicht erfüllt haben, können die Beiträge ohne Beachtung einer Wartefrist erstattet werden. Ebenso ist die Beitragserstattung an die Witwe, den Witwer, den überlebenden gleichgeschlechtlichen Lebenspartner im Sinne des deutschen Lebenspartnerschaftsgesetzes oder an Waisen möglich, wenn ein Anspruch auf Rente wegen Todes mangels erfüllter Wartezeit nicht besteht. In diesen Fällen ist auch der Aufenthaltsort ohne Belang. Sofern Ihr Versicherungskonto bei einem Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung (ehemalige Landesversicherungsanstalten) geführt wird, ist regelmäßig die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd in Landshut als Verbindungsstelle für die Feststellung und Erbringung von Leistungen zuständig, wenn Versicherungszeiten in Kroatien zurückgelegt sind, der Rentenberechtigte seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Kroatien hat oder sich als kroatischer Staatsangehöriger gewöhnlich in einem Drittstaat aufhält. Weitergehende Erläuterungen und Informationen zum Abkommen erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd, Am Alten Viehmarkt 2, 84028 Landshut. Diese Information können Sie nachlesen unter
http://www.deutsche-rentenversicherung-bayernsued.de/nn_44712/DRVBS/de/Inhalt/02__Rente/01__Ausland__und__Rente/01__Verbindungsstellen/03__Kroatien/Kroatien.html