Beratung auch schriftlich?

von
K. Allein z. H.

Habe vergeblich versucht, online zeitnah einen Beratungstermin zu buchen. Aber freie Termine bei umliegenden Geschäftstellen liegen weit in der Zukunft. Sind offene Fragen auch schriftlich klärbar?

von
Fortitude one

Hallo,

was verstehen Sie unter "weit"? Wochen, Monate, Jahre? Natürlich können Sie Ihre Fragen auch schriftlich abklären lassen. Oder eine andere Möglichkeit wäre hier im Forum Ihre Fragen zu stellen.
Nur Mut, trauen Sie sich.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit.

von
W*lfgang

Zitiert von: K. Allein z. H.
Sind offene Fragen auch schriftlich klärbar?
K. Allein z. H.,

natürlich, oftmals der beste Weg, um rechtssichere/Fristen wahrende Antworten zu erhalten. Auch hier können Sie Ihre Frage stellen, vielleicht geht es dabei - für Sie zwar schwierig, aber aus Expertensicht - zunächst um 'einfache' Dinge des Rentenrechts. Daher nur zu, schon morgen werden Sie schlauer sein, auf welchem Weg Sie die für Sie sinnvollste Antwort erlangen können/oder hier schon erhalten.

Gruß
w.
PS: Rechnen Sie bei schriftlichen Anfragen aber nicht mit einer 'Sofortantwort', das kann auch 1 - 3 Monate dauern.

von
Schade

Eine weitere Möglichkeit bietet das Telefon.

Letztlich kommt es aber darauf an was Sie wissen wollen.

Experten-Antwort

Ja, selbstverständlich können Sie sich auch schriftlich an Ihren Rentenversicherungsträger wenden.

von
Skeptiker

Zitiert von: Schade

Eine weitere Möglichkeit bietet das Telefon.

Da würde ich mich aber nicht drauf verlassen wollen.
Am Telefon ist vieles schnell daher gesagt ... ohne die Sachbearbeiter der RV angreifen zu wollen, würde ich davon ausgehen, dass dort gerne Versicherte abgewimmelt werden.
Telefonate, die zu lange dauern, stören die Arbeit an Fall-Akten.

von
W*lfgang

Zitiert von: Skeptiker
Telefonate, die zu lange dauern, stören die Arbeit an Fall-Akten.
...Telefonate, die erfolgreich ausstehende Fragen klären, beschleunigen die 'Abarbeitung' eines Falles ungemein.

Skeptiker, es gibt beide Seiten, Zitat Schade: "Letztlich kommt es aber darauf an was Sie wissen wollen."

Tipp: Erfolgreiche Telefonate/die Sachbearbeitung unterstützend, führen Versicherte 'über' Beratungsstellen durch - das führt grundsätzlich immer schneller zum Ziel. Persönliches Erscheinen ist nicht zwingend erforderlich, wenn man sich mit den Spielregeln auskennt (vorab Anruf/besser E-Mail an eine Beratungsstelle ...das läuft dann schon).

Hmm, daneben kann man/frau natürlich auch den online-Weg wählen ...E-Mail /Chat mit der DRV – was aber kaum individuell beurteilt werden kann. Oder kann hier eine/r über Chat-Erfahrung mit der DRV berichten?

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Bund/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/01_kontakt/04_chat_node.html

Gruß
w.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...