Berechnung der Betriebsrente bei Scheidung

von
Markus

Hätte mal eine Frage,
Die Berechnung der Betriebsrente für die Exfrau, bin in 1/1986 geschieden worden, kann da der Betrag der mir heute gezahlt wird von 102,51 € zu Grunde gelegt werden für die berechnung der Ex, muß es nicht der Betrag von 1986 der B.rente sein. Es waren 11 Ehejahre und soll 43,04€ zahlen, das kann doch nicht sein???
Gibt es sonst einen Rentenpapst der dieses genau berechnen könnte.

Wäre für Hilfe sehr dankbar

Experten-Antwort

Die früheren Anrechte aus dem Versorgungsausgleich werden in Entgeltpunkte umgewandelt. Diese werden im Leistungsfall mit dem aktuellen Rentenwert multipliziert. Der aRw wird mit der Rentenerhöhung angepasst, so dass dieser Wert steigt. Dadurch steigt auch der Anspruch aus dem Versorgungsausgleich!

von
Markus

Danke für die Info!

Kann denn der heutige Wert zu grunde gelegt werden, wieso nicht aus 1986, bin doch 86 geschieden worden.
Eine Erhöhung OK, wieso bis heute,

Experten-Antwort

Der aus 1986 wird ja auch in EP umgewandelt und nicht der heutige!

von
-_-

Lesen Sie mal die Entscheidung zum Versorgungsausgleich richtig durch. Da steht, dass der Betrag XXX,XX bezogen auf das Ende der Ehezeit am XX.XX.XXXX zu Lasten Ihrer Rentenanwartschaften übertragen wird. Danach folgt das bemerkenswerte Sätzchen, dass dieser Betrag in Entgeltpunkte (früher Werteinheiten) um zu rechnen ist. Nach dem Versorgungsausgleichsrecht seit 01.09.2009 werden gar keine Beträge mehr genannt, sondern nur noch Entgeltpunkte. Ihre Rente wird ja auch dem allgemeinen Rentenniveau angepasst, logischerweise auch die übertragenen Anwartschaften (Malus) aus dem Versorgungsausgleich.