Berechnung des Krankengeldes

von
wildeorchidee

Hallo!

Da ich bereits einige Monate krank bin, erhalte ich Krankengeld von der AOK.

Es ist ca. 1/3 niedriger wie mein bisheriges Nettogehalt. Ich war immer der Ansicht, das Krankengeld deckt sich weitgehend mit dem vorher erzielten Nettogehalt.

Wie wird das Krankengeld berechnet?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
wildeorchidee

Experten-Antwort

Manche Forennamen überraschen doch immer wieder...

Hallo "wilde Orchidee",

wir helfen gerne bei Fragen rund um die gesetzliche Rente oder privaten Altersvorsorge. Die gesetzliche Krankenversicherung gehört nicht zu unserem Themenbereich.

Nichtsdestotrotz ein Link, der Ihnen hoffentlich hilft:

http://www.aok.de/bay/rd/124269.htm

Wir wünschen baldige Genesung.
Ihre Redaktion.

von
Antonius

Das Krankengeld beträgt 90 % des durchschnittlichen monatlichen Bruttolohnes der letzten zwölf Monate, jedoch höchstens 70 % des durchschnittlichen Nettolohnes. Davon werden dann noch Pflichtbeiträge zur Renten-, Arbeitslosen-, und Pflegeversicherung abgeführt.
Es wäre sehr schön, wenn das Krankengeld dem letzten Nettolohn entspräche. Aber leider ist dem nicht so !

MfG

von
Antonius

Es muss natürlich lauten: 70 % des letzten, durchschnittlichen BRUTTOLOHNES aber höchstens 90 % des NETTOLOHNES !

MfG

Experten-Antwort

Siehe Beiträge von der Redaktion und von "Antonius".