Berechnung Gesamtrente

von
Matthias Sprott

Hallo

Wer kann oder wo kann man berechnen lassen wie hoch aktuell die Summe aller Renten eines Ehepaares sind?
Meine Frau und ich haben je
-Riesterrente
-Staatl.Rente
-Betriebsrente
-Private Rente
Wenn man alle Renten im Rentenfall ausbezahlt bekommt werden diese ja unterschiedlich besteuert. Es wäre für die weitere Planung wichtig zu wissen wie zumindest aktuell der Stand der Ausbezahlung und der Besteuerung der Gesamtrente ist. Demnach könnte es sich ja lohnen die Beiträge zu privaten rente oder Betriebsrente anzupassen.
Wer oder Wo kann man sich hier Hilfe holen?

von
-/-

Beim zuständigen RV-Träger kann eine Rentenauskunft angefordert werden. Macht nur bei einem geklärten Versicherunsgkonto Sinn.

von
KSC

So wie Sie von der DRV jährlich eine Renteninformation bekommen und jederzeit eine Rentenauskunft, können Sie sich diese Zahlen auch von Betriebsrente, Riester und Privatrente besorgen.

Jeder Anbieter wird Ihnen die dort erworbenen Ansprüche (hoffentlich) benennen können.

Und dann müssen Sie klären welche Einkünfte wie besteuert werden - da können Steuerberater und Finanzamt, etc. weiterhelfen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Mathias Sprott,

die User „-/-„ und „KSC“ haben Ihnen aus meiner Sicht bereits die zutreffenden Antworten/Hinweise gegeben. Mehr kann auch ich im Rahmen dieses Forums leider nicht dazu aussagen.

von
Feli

Sie vereinbaren einen Termin in der nächstgelegenen Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung mit dem Hinweis, dass sie ein "Intensivgespräch Altersvorsorge" führen möchten und werden dort die meisten Antworten auf Ihre o.g. Fragen und ggf. Hinweise auf weitere Ansprechpartner erhalten.

von
Verweisung

Zitiert von: Matthias Sprott

Wer kann oder wo kann man berechnen lassen, wie hoch aktuell die Summe aller Renten eines Ehepaares sind?

Wer oder Wo kann man sich hier Hilfe holen?


Die einzelnen Informationen der jeweiligen Träger müssen Sie selbst zusammenstellen oder gegen Honorar einen Rentenberater oder Rechtsanwalt damit beauftragen. Zu steuerlichen Aspekten hilft Ihnen bei Bedarf ein Steuerberater, ebenfalls gegen Honorar.

von
Schießl Konrad

Ja Herr Sprott, es wird schwer sein die
gewünschten Auskünfte von den Renten-
stellen zu erhalten.
Sich an das Finanzamt zu wenden bringt
üb erhaupt nichts-Fehlanzeige.

Glaube auch nicht, dass ein Steuerberater
solche Wünsche erfüllt, zumal Ihre Angaben
sehr dürftig sind. Sicher kennen Sie den Spruch,
„Wer wenig sät, wird auch wenig ernten“

Gerne aber bin ich bereit einen Versuch zu starten,
Immerhin handelt es sich um vier unterschiedlichen
Rentenarten
Führe jeweils den Jahresbetrag der Bruttorenten auf,
geteilt durch 12 ergibt den Monatsbetrag.

Sicher wissen Sie auch, bei der Gesetzlichen Rente
gilt nicht mehr das Lebensalter bei Rentenbeginn,
vielmehr richtet sich die Besteuerung nach dem
Jahr der Rentenzahlung. Für 2014 ausgerichtet sind
bereits 68% der Bruttorente steuerpflichtig.
Für die Betriebsrente, Privatrente gelten, wie früher
allgemein, die Ertrags Anteil Besteuerung, maß gebend
das Lebensalter.Mit 65 Jahren 18%, 64 Jahren 19%,usw.
Für diese Renten hat uns aber Frau Ulla einen Denkzettel
verpasst, der Rentner zahlt neben 2.05% Pflegeversicherung,
ab 1.1.2015 bereits 2,35%, den Gesamtbeitrag zur Kranken-
versicherung, in 2014 waren es einheitlich bei der Gesetzlichen
15,5%.
Eine Musterausrechnung stellt sich so dar:
Ges.Rente : 1) Ehemann 2) Ehefrau steuerpflichtig:
12000 7200 68%
Betriebsr: 3600 3600 18% mit 65
Privatrente: 6000 6000 18% mit 65
Riesterrente: 1800 1800 100%
-----------------------------------
23400 18600
8160 68%
4896 68%
648 18% mit 65 Jahren
648 18% mit 65 Jahren
1080 18% mit 65 Jahren
1080 18% mit 65 Jahren
1800 Riesterrente
1800 Riesterrente
20112 zunächst zu versteuerndes Ein

von
Schießl Konrad

Fortsetzung meines Beitrages. Nach der letzten
Zeile 20112 zunächst zu versteuerndes Ein-
Es muss lauten:
20112 zunächst zu versteuerndes Einkommen,
minus Kranken/PflV.
1968 aus 19200 ( 12000+7200) 10,25%
8,20 % und 2,05 PflV.
1263 aus 7200 17,55 % Kr/Pfl.Vers.
2106 aus 12000 17,55% dto.
369 aus 3600 Riesterrente 10,25%
------------
14406 zu versteuerndes Einkommen. Keine
Steuer, da als Existenzmm.
16708 steuerfrei sind.

MfG.

von
Matthias Sprott

Zitiert von: Schießl Konrad

Ja Herr Sprott, es wird schwer sein die
gewünschten Auskünfte von den Renten-
stellen zu erhalten.
Sich an das Finanzamt zu wenden bringt
üb erhaupt nichts-Fehlanzeige.

Glaube auch nicht, dass ein Steuerberater
solche Wünsche erfüllt, zumal Ihre Angaben
sehr dürftig sind. Sicher kennen Sie den Spruch,
„Wer wenig sät, wird auch wenig ernten“

Gerne aber bin ich bereit einen Versuch zu starten,
Immerhin handelt es sich um vier unterschiedlichen
Rentenarten
Führe jeweils den Jahresbetrag der Bruttorenten auf,
geteilt durch 12 ergibt den Monatsbetrag.

Sicher wissen Sie auch, bei der Gesetzlichen Rente
gilt nicht mehr das Lebensalter bei Rentenbeginn,
vielmehr richtet sich die Besteuerung nach dem
Jahr der Rentenzahlung. Für 2014 ausgerichtet sind
bereits 68% der Bruttorente steuerpflichtig.
Für die Betriebsrente, Privatrente gelten, wie früher
allgemein, die Ertrags Anteil Besteuerung, maß gebend
das Lebensalter.Mit 65 Jahren 18%, 64 Jahren 19%,usw.
Für diese Renten hat uns aber Frau Ulla einen Denkzettel
verpasst, der Rentner zahlt neben 2.05% Pflegeversicherung,
ab 1.1.2015 bereits 2,35%, den Gesamtbeitrag zur Kranken-
versicherung, in 2014 waren es einheitlich bei der Gesetzlichen
15,5%.
Eine Musterausrechnung stellt sich so dar:
Ges.Rente : 1) Ehemann 2) Ehefrau steuerpflichtig:
12000 7200 68%
Betriebsr: 3600 3600 18% mit 65
Privatrente: 6000 6000 18% mit 65
Riesterrente: 1800 1800 100%
-----------------------------------
23400 18600
8160 68%
4896 68%
648 18% mit 65 Jahren
648 18% mit 65 Jahren
1080 18% mit 65 Jahren
1080 18% mit 65 Jahren
1800 Riesterrente
1800 Riesterrente
20112 zunächst zu versteuerndes Ein

Klasse Antwort...Danke......