Berechnung Netto-Alterseinkünfte

von
Heinz Haber

Hallo Fachleute,

ich gehe zum 1.12.2008 in Altersrente nach Arbeitslosigkeit. Zu diesem Zeitpunkt bin ich 60 Jahre alt.

Mir ist bisher klar, daß von meiner gesetzlichen Altersrente 56% steuerpflichtig sind.

Ab dem 1.12.2008 werde ich zusätzlich zur Altersrente zwei Firmenrenten beziehen.

Die eine Firmenrente ist als Direktversicherung arbeitgeberfinanziert beschrieben, die andere hat als Bezeichnung "betriebliche Alterversorgung".

Wie werden diese Renten besteuert? Kann ich in diesem Zusammenhang einen Versorgungsfreibetrag in Ansatz bringen (s. Alter)?

Viele Grüße
Heinz

Experten-Antwort

Hallo Heinz Haber,
Grundsätzlich sind die Aufwendungen für die betriebliche Altersversorgung heute - zumindest in gewissem Umfang - steuerfrei, während die spätere Betriebsrente voll versteuert werden muss. Das ist das Prinzip der nachgelagerten Besteuerung.
Diese einheitliche nachgelagerte Besteuerung gibt es erst seitdem 01.01.2005. Aus Vertrauensschutzgründen können Beiträge an Direktversicherungen und Pensionskassen weiterhin pauschal besteuert werden, wenn der Versorgungsvertrag schon vor 2005 abgeschlossen und pauschal mit 20 Prozent besteuert wurde. Diese Pauschalbesteuerung hat den Vorteil, dass die spätere Betriebsrente nur mit dem Ertragsanteil versteuert werden muss. Der größte Teil der Betriebsrente bleibt so steuerfrei.

von
Hans Haber

Hallo Experte,

ich danke Ihnen einerseits für Ihre Antwort.

Andererseits habe ich eine Bitte, die Sie als Experte mir wahrscheinlich nicht erfüllen können: versetzen Sie sich doch einmal in die Lage eines absoluten Steuerlaien und versuchen Sie dann, etwas Konkretes aus Ihrer Antwort zu entnehmen, das ich z.B. in Excel für die Berechnung meines Anliegens (Netto-Alterseinkünfte) eingeben könnte.

Sorry, daß ich das so schreibe. Nur, wie gesagt, wo finde ich eine konkrete Zahl?

Viele Grüße