Berechnung Ü-Geld bei LTA

von
RK47

Hallo!

Beziehe zZ Ü-Geld über die DRV während einer medizinischen Reha. Danach voraussichtlich Zwischen-Ü-Geld, evtl ALG 1 bevor idealerweise im Oktober meine berufliche Reha startet. Zwischen den Rehas lägen ca 2-3 Monate.

Die Berechnung des Übergangsgeldes wäre doch dann die Grundlage meines letzten Gehaltes vor der AU, oder? Ausgesteuert bin ich seit dem 29.3., würde also die Vorrausetzungen für das ZÜG bei weiterer AU erfüllen.

Experten-Antwort

Hallo User RK47,

wenn Sie zwischen den beiden Maßnahmen Zwischen-Übergangsgeld von der Deutschen Rentenversicherung erhalten, dann ist die Bemessungsgrundlage für das Ü-Geld während der LTA das Zwischenübergangsgeld.

Sollten Sie zwischen den beiden Reha-maßnahmen Leistungen der Agentur für Arbeit erhalten, dann ist die Bemessungsgrundlage für das Ü-Geld während der LTA das Ü-Geld während der med. Maßnahme.