Berechnung Übergangsgeld aus Tarifentgelt

von
Marcel

Liebes Experten Team,

nach längerer Krankheit habe ich, nach Aussteuerung aus dem Krankengeldbezug, Zwischen-Übergangsgeld erhalten.

Ich bin durchgehend krank geschrieben gewesen (seit 09/2015) bis zum Beginn der LTA und habe durchgehend Krankengeld bzw. Zwischen-Übergangsgeld erhalten. Die Berechnungsgrundlage war immer mein letztes Arbeitsentgelt vor Erkrankung.

Da in 10/2018 meine LTA begonnen hat, wurde nun mein Übergangsgeld neu berechnet, da der Bemessungszeitraum mehr als 3 Jahre zurück liegt. Die Regelung der Kontinuität findet laut erhaltenem Bescheid keine Anwendung.

Mein Übergangsgeld wurde nun aus einer Zuordnung in Qualifizierungsgruppen berechnet. Das Ergebnis sieht nun so aus, dass ich über die Hälfte weniger als das bisherige Zwischen-Übergangsgeld erhalten soll und somit unter Hartz IV Niveau eingestuft wurde.

Kann dies soweit korrekt sein? Eine solche Abstufung schockiert mich gerade sehr. Soweit ich die 3-Jahres Regelung verstanden habe, muss bei Anwendung dieser doch der letzte Arbeitgeber befragt werden um zu klären, welches Gehalt ich ohne meine Erkrankung erhalten hätte?

Ich bin hier gerade leider sehr verzweifelt da dieser Bescheid mich nun nötigt, meinen Lebensunterhalt über das Job-Center sichern zu lassen und alles damit verbundene die aktuelle LTA gefährdet.

Vielen Dank!

von
Kaiser

Wie viele gleiche Threads willst Du hier denn noch eröffnen?

von
Marcel

Hallo Kaiser,
ja das war vielleicht nicht das geschickteste aber ich war mir nicht sicher, ob meine Ergänzung im alten Thread auch beantwortet wird, daher habe ich versucht das meine Anfrage so etwas zu konkretisieren.
Bitte entschuldige das Vorgehen.

Experten-Antwort

Hallo Marcel,

grundsätzlich sollte in Ihrem geschilderten Fall die Kontinuitätsregelung zur Anwendung kommen. Weshalb diese in Ihrem Fall nicht angewandt wurde, kann in diesem Forum nicht beantwortet werden. Zur Klärung dieser Frage müssen Sie sich direkt mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung setzen.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...