Berechnung Übergangsgeld von Krankentagegeld (privat)

von
Mirko Meier

Hallo,

ich bin Angestellter und Pflichtversichert in der Rentenversicherung. Nach > 6 Wochen Krankheit bekomme ich privates Krankentagegeld. Nun trete ich eine Reha an und möchte Übergangsgeld beantragen. Für die Berechnung des Übergangsgeld ist scheinbar unmittelbar der Tag vor Beginn der Reha entscheidend. An diesem Tag bekam ich mein privates Krankentagegeld und kein Gehalt.
Bin ich überhaupt berechtigt Übergangsgeld zu erhalten? Wenn ja auf welcher Berechnungsgrundlage?
Das Formular G0518 an die Krankenkasse ist ausschließlich auf GKVs ausgerichtet.

Viele Grüße
Mirko Meier

Experten-Antwort

Hallo "Mirko Meier",

es ist der letzte Tag vor Beginn der Rehabilitationsleistung beziehungsweise bei durchgehender Arbeitsunfähigkeit der letzte Tag vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit für die Anspruchsprüfung nach § 20 SGB VI maßgeblich. So wie Sie darlegen, waren Sie durchgehend (also ununterbrochen) länger als 6 Wochen arbeitsunfähig vor Beginn der Reha-Leistung. Insofern wäre auf den Tag vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit abzustellen. Wir gehen davon aus, dass Sie als Angestellter hier über Arbeitsentgelt verfügt haben werden, aus dem auch Beiträge zur Rentenversicherung entrichtet wurden. Insoweit ist ein Anspruch auf Übergangsgeld wahrscheinlich zu bejahen. Um eine Aussage über die Berechnungsgrundlagen zu treffen müssten hier nun die genauen zeitlichen Daten vorhanden sein. Dies würde in einem solchen Forum zu weit führen.
Wenden Sie sich diesbezüglich also bitte an den für Sie zuständigen Rentenversicherungsträger.
Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.