Berechnung volle Erwerbsminderungsrente nach teilweiser Erwerbsminderungsrente

von
Deger

Berechnung volle Erwerbsminderungsrente nach teilweiser Erwerbsminderungsrente

Ich hab eine Frage wie die EM-Rente nach Bezug einer teilweisen EM-Rente berechnet wird.

01.04.2019 - 31.07.2022 teilweise EM-Rente
01.04.2019 - 31.12.2019 Arbeitslosengeld I
01.01.2020 - 31.09.2020 pflege von meinem Vater (RV Pflegezeiten)
01.10.2020 - 31.12.2020 freiwillige Beiträge

Jetzt durch eine Verschlimmerung der Erkrankung im Januar/Februar 2022 erhalte ich ab 01.08.2022 die volle EM-Rente befristet für 3 Jahre. Die Rente ist sehr gering hätte gerne vorher gewusst auf as ich mich einstellen muss.

Fragen dazu: 1. Werden jetzt die Zeiten Pflege, freiwillige Zeiten, und ALG-Zeiten die Rente etwas erhöhen, oder werden die nicht mit einbezogen?
2. Werden die neuen Zurechnungszeiten angewandt? Leistungsfall neu war ja in 2022

Experten-Antwort

Hallo Deger,

die Berechnung der vollen Erwerbsminderungsrente berücksichtigt alle rentenrechtlichen Zeiten bis zum neuen Leistungsfall. Der Umfang der Zurechnungszeit bestimmt sich nach den Regelungen zum neuen Rentenbeginn und damit nach dem aktuell geltenden, längeren Umfang, hier 65 Jahre und 11 Monate.

Zu beachten ist, dass in der teilweisen Erwerbsminderungsrente mit Rentenbeginn 01.04.2019 bereits ebenfalls eine Zurechnungszeit enthalten war. Weitere Beiträge treten hierzu quasi in Konkurrenz und führen nicht unbedingt zu einem höheren Anspruch. Über den Besitzschutz können Sie aber (einen eventuellen Hinzuverdienst außer Acht gelassen) zumindest von der doppelten Rentenhöhe ausgehen.

Abhängig von Ihrem Alter ist ebenfalls zu beachten, dass der Abschlag aus der teilweisen Erwerbsminderungsrente in bestimmtem Umfang fortgeschrieben wird (die Hälfte der bisherigen Entgeltpunkte behalten den bisherigen Abschlag). Sind Sie jünger als 60 betrifft Sie dies allerdings nicht, da der Abschlag derselbe ist.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.