Berechnung von Witwenrente bei der DRV und VBL

von
Klaus Fecker

Ich beziehe eine DRV-Rente in Höhe von € 970,00 und eine VBL-Rente in Höhe von € 875, 00. Meine Frau bekommt eine Rente in Höhe von €1.400,00. Wie hoch fallen im Falle meines Todes die meiner Frau zustehenden Witwenrenten aus ? Die Voraussetzungen für die große Witwenrente sind gegeben.
Ich bedaanke mich im voraus für Ihre Antworten.

Experten-Antwort

Für die ersten 3 Monate nach dem Todesmonat wird die Hinterbliebenenrente in der gleichen Höhe geleistet wie die bisherige Versichertenrente, es sei denn, bei dieser Rente wurde ggf. eine Unfallrente angerechnet.

Vorausgesetzt, dass Sie und Ihre Frau vor dem 01.01.2002 geheiratet haben, beträgt die Witwenrente ab dem 4. Monat nach dem Monat des Todes 60 Prozent Ihrer Versichertenrente. Haben Sie nach dem 31.12.2001 geheiratet, beträgt die Rente nur 55 Prozent der Versichertenrente.

Darüber hinaus ist ab dem 4. Monat nach dem Tod in der Regel ein Teil des eigenen Einkommens des überlebenden Ehegatten auf die Witwenrente anzurechnen, soweit es einen bestimmten Freibetrag überschreitet. Dieser beträgt zur Zeit in den alten Bundesländern 741,05 Euro und in den neuen Bundesländern 657,89 Euro.

Sofern Sie vor dem 01.01.2002 geheiratet haben und in den alten Bundesländern wohnen, würde die Rente zur Zeit ca. folgende Höhe haben:
60 Prozent von 970,00 Euro = 582,00 Euro.
Eigene Versichertenrente = 1400,00 Euro abzüglich Freibetrag 742,11 Euro = 657,89 Euro. Von diesem Betrag 40 Prozent = 296,84 Euro. Die Witwenrente würde damit ab dem 4. Monat 285,16 Euro betragen (582,00 Euro abzüglich 296,84 Euro). Diese Angaben sind ohne Rücksicht auf Beiträge zur Krankenversicherung und Pflegeversicherung ermittelt, da Sie nicht mitgeteilt haben, ob es sich bei den angegebenen Beträgen um die Brutto- oder die Nettorente handelt. Der tatsächliche Rentenbetrag kann daher etwas höher oder auch etwas niedriger sein.

Hinsichtlich der Rente von der VBL können von mir keine Angaben gemacht werden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.