< content="">

Berechnungsgrundlagen Eingliederungshilfe

von
Rechnerin

Person ist volljährig + behindert + erhält Eingliederungshilfe für ambulante Betreuung.
Wo kann ich aktuelle Richtlinien zur Berechnung des Einkommens-/Vermögenseinsatzes der Person finden?
Das selbe wird bezüglich des Vaters gesucht, der Unterhaltbeitrag leisten soll.
Anscheinend wird in diesem Fall anders berechnet als bei "normaler" Sozialhilfe!?

Im Voraus vielen Dank.

Experten-Antwort

Sie befinden sich in einem Forum der Rentenversicherungsträger. Da Ihre Frage sich nicht auf einen rentenversicherungsrechtlichen Sachverhalt bezieht, können keine Auskünfte gegeben werden. Wenden Sie sich bitte an den zuständigen Träger.

MfG

von
W*lfgang

[quote="Rechnerin"Eingliederungshilfe[/quote]Hallo Rechnerin,

googlen Sie doch einfach mal:

https://www.google.de/search?q=eingliederungshilfe&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b-ab&gfe_rd=cr&ei=qwEFWNSpKpCg8wectYioCA

Gruß
w.
PS: ja, Eingliederungshilfe ist anders zu werten, als die 'normale' Sozialhilfe/Hilfe zum Lebensunterhalt.

von
Rechnerin

Danke für die Antworten - auch wenn ich mich im falschen Forum gelandet bin.
Gegoogelt hatte ich bereits, aber keine exakte Berechnungsgrundlage gefunden.
Schönen Tag noch

von
W*lfgang

Zitiert von: Rechnerin
aber keine exakte Berechnungsgrundlage gefunden.
:

http://www.intakt.info/informationen-und-recht/leistungen-zur-teilhabe/eingliederungshilfe/

http://www.myhandicap.de/community/forum/forum-action/list-posts/topic/eigenbeteiligung_eingliederungshilfe/

Letzteres ist ein Forum, da finden Sie bestimmt weitere Hilfen.

Gruß
w.

von
Rechnerin

Danke nochmals.
Werde Details bei myhandicap erfragen.