Berechnungszeitraum für große WW rente

von
Gabi G

Bei der berechnung meiner großen WW rente hat die LVA meinen letzten eigenen Lohn vom Monat 2 2007 zur berechnung herangezogen der Versicherungsfallist monat 3.2007 eingetreten meine neue stelle habe ich seit 11.2006 davor habe ich die Hälfte des heutigen Lohns erhalten. Mit dem Ergebnis 400 Euro Abzug von der Großen WW rente. Ist das so richtig, od ist das jahr 2006 als berechnungsjahr richtig .

von
Schiko.

Verstehe es also so, sie erhielten von dezember
bis februar die volle rente des lb.verstorbenen.

Ab märz nur mehr 60% als große witwenrente, unter
berücksichtigung des eigenen arbeitseinkommen
vom monat februar, dies scheint mir korrekt.

Nenne deshalb daten wie es ein könnte.

2.800 der bruttoverdienst minus 40%
1.120 verbleiben zunächst
1.680 minus ( gerundet) anrechnungsfreier betrag
0.690
--------

0.990 somit anrechnungspflichtig mit 40% = 396.

Die 60% wiwenrente brutto, meinetwegen 900 €. wird
auf 504 brutto gekürzt.

MfG.

von
DN

Ihr Mann scheint laut Sachverhalt im Monat März 2007 verstorben zu sein. Bei der Anrechnung von Einkommen wird grundsätzlich das Einkommen des Vorjahres (hier 2006) zu Grunde gelegt. Das laufende (!!!) Einkommen ist dann maßgebend, wenn dies um mindestens 10% geringer ist als 1/12 des Vorjahreseinkommen. Einmalzahlungen (Weihnachtgsgeld, ...) sind dem laufenden Einkommen zu 1/12 hinzurechnen.

Beispiel:

Vorjahreseinkommen 20.000 Euro.
laufende Einkommen 2000 Euro
Einmalzahlungen im Jahr 2007 2000 Euro.

Berechnung:

1/12 des Vorjahreseinkommens = 1666,67 Euro.
Laufende Einkommen 2000 Euro + 1/12 der Einmalzahlungen 2000 + 166,67 Euro = 2166,67 Euro.

Das laufende Einkommen ist nicht um 10 % geringer als das Vorjahreseinkommen. Maßgebend ist somit das Vorjahreseinkommen.

In wie weit die Berechnung der Einkommensanrechnung korrekt ist, kann anhand der Anlage zum Rentenbescheid unter zur Hilfenahme des Rechenbeispiels grob überprüft werden. Ansonsten telefonische Rückfrage beim RV-Träger.

von
Gabi G

die antworten helfen schon weiter
ein paar Zahlen und Punkte zum besseren
verständniss
in 2006 10x 600 E u2 x1100Euro eigener verdienst =8200
Erhöhtes einkommen ab 1 2007 1100Eur Monatlich
meine volle große WW-Rente so erlese ich
soll 900 E betragen ohne Abzüge

jetzt hat mann seitens der DRV aber wahrscheinlich 1100 x12 =13200 als berechnungsgrösse genommen???Also den Verdienst der villeicht erziehlt werden könnte ???

Wie sonst werden mir 900- 400 als die
40 % in Abzug gebracht???

Experten-Antwort

Zitat:"jetzt hat mann seitens der DRV aber wahrscheinlich 1100 x12 =13200 als berechnungsgrösse genommen"

Hallo Gabi G,

welches Einkommen (Beträge) angerechnet wurde, lässt sich aus der Anlage 8 zu Ihrem Witwenrentenbescheid ganz genau entnehmen. Dort ist das Vorjahreseinkommen brutto mit den entsprechenden Abzugspauschalen und die Gegenüberstellung mit dem laufenden Einkommen ausführlich erklärt. Lesen Sie dort nach, sollten Sie dann noch Fragen haben, dann ist es sinnvoll, wenn Sie mit dem gesamten Bescheid bei einer Beratungsstelle (Suche unter "Beratungsstellen" am linken Rand dieser Internetseite) vorbeischauen.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.

Altersvorsorge 

Kostenfallen bei der privaten Rentenversicherung

Zu hohe Kosten entpuppen sich oft als Renditekiller bei der privaten Altersvorsorge. Wie Sie zu teure Versicherungen erkennen und Kosten senken.