berücksichtigung von zeiten einer schul- fachschul- fachhochschul- oder hochschulausbildung

von
Tibor12

Hallo zusammen,

von der Rentenversicherung habe ich das Formblat V1053 erhalten. Hier sollen die Zeiten der Beschäftigung in Verbindung mit dem Hochschulbesuch in dem Versicherungsverlauf eingetragen werden.

Nun habe ich folgende Fragen an das Forum:
- Welche Zeiten müssen unter Ziffer 1 eingetragen werden (Seite 01)? Was sind die Randbedingungen, um die Zeiten in Ziffer einzutragen?
- In Ziffer 2 wurden insgesamt drei Zeiten eingetragen (Seite 01). Bei der ausgeübten Beschäftigung der drei Zeiten wurden Werkstudenten- u. Praktikantenjobs vermerkt. Die wöchentliche Arbeitszeit betrug bei den Werkstudentenjobs 7h und beim Praktikantenjob 35h. Ist die Eintragung unter Ziffer 2 dann richtig?
- Muss auf Seite 01 überhaupt etwas ausgefüllt werden?
- Auf Seite 02 müssen Angaben zur Ausbildung ausgefüllt werden, bei der die Ausbildung mehr als 20 Stunden pro Woche betrug? Müssen hier nochmals alle Schulzeiten (Realschule, Gymnasium, Bachelor u. Master) eingetragen werden?
- Auf Seite 02 müssen Angaben zu beruflichen Tätigkeiten während der Ausbildung eingetragen werden? Müssen hier nochmals alle Tätigkeiten (Werkstundenjobs, Praktikas, Bachelorthesis, Masterthesis, etc.) eingetragen werden?

Ich bitte um eure Rückmeldung. Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße,
Tibor

von
W°lfgang

Hallo Tibor12,

der V1053 fragt doch lediglich die Zeiten bei überlagernden Pflichtbeitragszeiten mit parallelen Ausbildungszeiten ab - üblicherweise sind das bei Studien- oder Schulzeiten ein paar Minijobs oder/und auch kurzfristige Beschäftigungen in den Semesterferien.

Tragen Sie hier einfach - zunächst aus Sicht Studium - zunächst die vollen Ausbildungszeiten/Studium (auch während der Semesterferien = wird bei 40 Std. liegen /Anwesenheit an der Ausbildungsstätte / Zu- und Abweg(Reisezeiten) /häusliche Vorbereitungszeiten) ein. Für die Arbeitszeiten machen Sie ähnlich geschätzte Angaben.

Im Ergebnis werden Ihnen die Ausbildungszeiten _neben_ der versicherungspflichtigen Beschäftigung angerechnet - mit wahrscheinlich null Nutzen ;-)

Alternative: diese Daten in der örtlichen Beratungsstelle abfragen/eintragen lassen.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Tibor12,

mit dem Vordruck V1053 können verschiedenste Sachverhalte im Zusammenhang mit Ausbildungszeiten abgefragt/geklärt werden.

Welche Angaben zu welchen Zeiträumen Sie machen müssen, sollte sich aus dem Anschreiben, das Sie erhalten haben, ergeben. Dort sollte zu lesen sein, welche der Abschnitte „Angaben zur Ausbildung“, „Umfang der Theoretischen Ausbildung“ oder „Angaben zu beruflichen Tätigkeiten während der Ausbildung“ Sie konkret ausfüllen müssen.

Wurden Sie im Anschreiben gebeten, „Angaben zur Ausbildung“ zu machen, füllen Sie diesen Abschnitt des Antwortschreibens für die entsprechenden Zeiträume bitte aus. Sie müssen hier nicht für alle Ihre Schulzeiten Angaben machen, sondern nur für die Zeiträume, nach denen Sie im Anschreiben gefragt wurden.

Das gleiche gilt für die beruflichen Tätigkeiten während der Ausbildung. Hier müssen Sie auch nur die Zeiträume/Tätigkeiten angeben, nach denen Sie im Anschreiben gefragt wurden.

Beim Ausfüllen können Sie wie von W°lfgang beschrieben vorgehen.

Sollten sich noch Fragen ergeben, wenden Sie sich am besten an die Kollegin/den Kollegen, der im Anschreiben an Sie als Ansprechpartner genannt wird.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.