Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung

von
Ursula T.

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine 2 Kinder sind am 10.10.1984 und am 02.03.1989 geboren. In meinem Versicherungsverlauf tauchen am Ende folgende Zeiten auf:
Berücks.zeit wg. Kindererziehung
10.10.1984 - 31.12.91

Berücks.zeit wg. Erzieh. eines Kindes
10.10.1994 - 01.03.1999

Gleichz. Berücks. wg. Erzie. mehrerer Kinder
01.01.1992 - 09.10.1994

Ich habe doch aber ab dem 02.03.89 schon "mehrere Kinder" erzogen. Meines Erachtens fehlt also ein Zeitraum - oder wie werden diese Zeiten eingetragen ?

Vielen Dank für eine kurze Info !

Experten-Antwort

Aufgrund einer gesetzlichen Änderung (§70(3a) SGB VI) werden bei Kinderberücksichtigungszeiten, die nach dem 31.12.1991 liegen, unter bestimmten Voraussetzungen zusätzliche Rentenansprüche (Entgeltpunkte) ermittelt oder gutgeschrieben. Die Aufstellung der Zeiten ab 1992 dient der späteren Prüfung durch die Rentenversicherung in der Berechnung der monatlichen Rente.

von
...

Zitiert von: Techniker

Aufgrund einer gesetzlichen Änderung (§70(3a) SGB VI) werden bei Kinderberücksichtigungszeiten, die nach dem 31.12.1991 liegen, unter bestimmten Voraussetzungen zusätzliche Rentenansprüche (Entgeltpunkte) ermittelt oder gutgeschrieben. Die Aufstellung der Zeiten ab 1992 dient der späteren Prüfung durch die Rentenversicherung in der Berechnung der monatlichen Rente.

...heißt im Klartext:

Bei Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung bis zum 31.12.1991 spielt es keine Rolle ob Sie ein oder mehrere Kinder parallel erzogen haben. Daher wird die Unterscheidung auch erst ab 01.01.1992 vorgenommen.

Also alles im grünen Bereich und korrekt gespeichert.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.