Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung

von
bettielein

Hallo, habe mal eine Frage:
In meiner Rentenauskunft steht etwas von Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung vom 24.1.71 - 11.01.86. Bedeutet das 15 Jahre (180 Monate)zusätzlich an Berücksichtigungszeiten für eine spätere Rente oder wie ist das zu verstehen?
Danke schon mal .

von
-_-

Die Berücksichtigungszeit wegen Kindererziehung beginnt mit dem Tag der Geburt des Kindes und endet mit dem Tag der Vollendung des 10. Lebensjahres des Kindes. Dies gilt auch dann, wenn eine Berücksichtigungszeit mit einer Berücksichtigungszeit für ein anderes Kind ganz (z. B. Mehrlingsgeburt) oder teilweise zusammentrifft.
Das Zusammentreffen von Berücksichtigungszeiten führt jedoch nicht - wie bei der Kindererziehungszeit - zu einer Verlängerungszeit. Die Berücksichtigungszeiten laufen zeitgleich nebeneinander her und enden stets mit dem Ende des 10-Jahreszeitraumes für das zuletzt geborene Kind.

Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung sind keine Beitragszeiten (Ausnahme SGB 6 § 70 - siehe
http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_70R5 ).

Sie können sich nur im Rahmen der Gesamtleistungsbewertung für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten rentensteigernd auswirken.

Darüber hinaus werden die Berücksichtigungszeiten auf die Wartezeit von 35 Jahren angerechnet. Bei den Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit verlängern die Berücksichtigungszeiten den Zeitraum von 5 Jahren, in denen 3 Jahre Pflichtbeiträge liegen müssen.

Weiterhin zählen die Berücksichtigungszeiten zu den 35 Jahren an rentenrechtlichen Zeiten, die für die Mindestentgeltpunkte bei geringem Arbeitsentgelt (Rente nach Mindesteinkommen) erforderlich sind. Die Berücksichtigungszeiten stellen außerdem Überbrückungstatbestände für Anrechnungszeiten dar.

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_57R0

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...