Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung

von
bettielein

Hallo, habe mal eine Frage:
In meiner Rentenauskunft steht etwas von Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung vom 24.1.71 - 11.01.86. Bedeutet das 15 Jahre (180 Monate)zusätzlich an Berücksichtigungszeiten für eine spätere Rente oder wie ist das zu verstehen?
Danke schon mal .

von
-_-

Die Berücksichtigungszeit wegen Kindererziehung beginnt mit dem Tag der Geburt des Kindes und endet mit dem Tag der Vollendung des 10. Lebensjahres des Kindes. Dies gilt auch dann, wenn eine Berücksichtigungszeit mit einer Berücksichtigungszeit für ein anderes Kind ganz (z. B. Mehrlingsgeburt) oder teilweise zusammentrifft.
Das Zusammentreffen von Berücksichtigungszeiten führt jedoch nicht - wie bei der Kindererziehungszeit - zu einer Verlängerungszeit. Die Berücksichtigungszeiten laufen zeitgleich nebeneinander her und enden stets mit dem Ende des 10-Jahreszeitraumes für das zuletzt geborene Kind.

Berücksichtigungszeiten wegen Kindererziehung sind keine Beitragszeiten (Ausnahme SGB 6 § 70 - siehe
http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_70R5 ).

Sie können sich nur im Rahmen der Gesamtleistungsbewertung für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten rentensteigernd auswirken.

Darüber hinaus werden die Berücksichtigungszeiten auf die Wartezeit von 35 Jahren angerechnet. Bei den Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit verlängern die Berücksichtigungszeiten den Zeitraum von 5 Jahren, in denen 3 Jahre Pflichtbeiträge liegen müssen.

Weiterhin zählen die Berücksichtigungszeiten zu den 35 Jahren an rentenrechtlichen Zeiten, die für die Mindestentgeltpunkte bei geringem Arbeitsentgelt (Rente nach Mindesteinkommen) erforderlich sind. Die Berücksichtigungszeiten stellen außerdem Überbrückungstatbestände für Anrechnungszeiten dar.

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_57R0

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.