Berufliche Reha - nun schwanger

von
Karinsche

Hallo, ich habe eine Frage und hoffe man kann mir hier helfen.

Ich habe eine berufliche Reha nach Burnout begonnen. Meinen job soll ich vorübergehend wechseln und versuche dies mit dem Quereinstieg. Kurse und Praktikas und dann bewerben. Ohne arbeitsamt, über Rentenversicherung im Bildungszentrum.

Nun bin ich wie niemals gedacht, schwanger geworden. Das programm soll ende September verlängert werden.
Da muss ich dann wohl auch sagen das ich schwanger bin. Momentan ist es noch die so unsichere zeit in der ich gut die kurse weiter machen kann.

Wie aber geht es dann weiter? Wenn sie es für mich abbrechen, dann melde ich mich arbeitslos? Bekomme Arbeitslosen Geld? Bis zum mutterschutz?
Ich werde mich doch dann im 4. monat schlecht noch bewerben können oder? Wer nimmt mich da schwanger?

Wie gehts dann weiter?

Experten-Antwort

Hallo Karinsche,

natürlich müssen Sie Ihrem Rentenversicherungsträger umgehend mitteilen, dass Sie schwanger sind.
Nur dort kann Ihnen mitgeteilt werden, wie mit der Umschulung weiter verfahren wird.