berufliche Reha oder Rente

von
Thomap

Hallo
Meinem Antrag wurde angenommen und die berufsliche Reha wurde mir von der DRV genemigt.
Aber wer bekommt schon mit über 55 und nach jahrelanger Arbeitslosigkeit wieder einen neuen Job ?
Jedenfalls konnte ich angeschriebene Arbeitsgeber nicht zu einer Einstellung bewegen,trotz zugesicherte Eingliederungshilfen der DVR.
Also alles für die Katz.
Würde in meinem Fall ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente etwas bringen,denn ärztliche Ateste habe ich reichlich und die gesetzlichen Voraussetzungen habe ich auch erfüllt.
Ich kann zwar keine 36 Monate Beitragszeit in den letzten 5 Jahren nachweisen,habe aber bis 1984 bereits die Wartezeit erfüllt, und bin auch bis heute ununterbrochen beim Arbeitsamt gemeldet.

von
Nix

Mit 55 Jahren haben Sie wohl nur einen Bescheid "Vermittlung leidensgerechter Arbeitsplatz" erhalten.

Diesen können Sie zu Hause an die Wand tapezieren bei der aktuellen wirtschaftlichen Lage.

Aber auch eine Umschulung hätte in Ihrem Fall nicht viel gebracht.
Nach einer Umschulung wären Sie locker 57 Jahre alt und in dem Alter hätte Sie auch niemand eingestellt.

Es steht Ihnen frei, jederzeit einen Antrag auf Erwerbsminderung zu stellen. Möglicherweise haben Sie gute Chancen eine Erwerbsminderungsrente zu erhalten, wenn Sie gesundheitlich angeschlagen sind.

Viele Grüsse
Nix

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Thomap,

im Bereich der Rentenversicherung gilt der Leitsatz Rehabilitation vor Rente. Unter diesem Aspekt müsste geprüft werden, inwieweit Ihre gesundheitliche Situation, d.h. Ihre Erwerbsfähigkeit soweit eingeschränkt ist, dass eine Berentung wegen Erwerbsminderung in Frage käme.
Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit Ihrem Rentenversicherungsträger auf und lassen Ihre weiteren beruflichen und medizinischen Perspektiven klären.