< content="">

Berufliche Reha (Teilhabe) und Antrag EM-Rente möglich?

von
stadler

Guten Tag.
Ich werde in der Reha einen Antrag auf berufliche Reha also Teilhabe stellen.
Ziel: Umschulung oder Gründungszuschuss über Rententräger.

Frage:
Kann ich nach Genehmigung dieser Leistung auch noch einen Antrag auf EM-Rente stellen.
Ziel: Halbe EM-Rente mit hinzuverdienst stellen?

Würde das gehen?

Danke!
stadler

Experten-Antwort

Hallo stadler,

eine Förderung durch eine Existenzgründung für eine Selbständigkeit kommt im Rahmen der Teilhabe am Arbeitsleben (berufliche Rehabilitation) nur im Einzelfall in Betracht. Dies wäre z.B. dann der Fall, wenn eine berufliche Eingliederung aus gesundheitlichen Gründen auf einem anderen Weg nicht erreichbar wäre. Desweiteren sind Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation darauf ausgerichtet, Sie dauerhaft leistungsrecht neu einzugliedern und damit den Bezug einer Rente zu vermeiden.

Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit dem Reha-Berater Ihres Rentenversicherungsträgers auf und lassen Ihren Fall individuell prüfen.

von
???

Ein Gründungszuschuss kann von der DRV nur gewährt werden, wenn es sich um eine gesundheitlich passende Tätigkeit handelt und diese geeignet ist, nach einer gewissen Anlaufzeit Ihren Lebensunterhalt zu sichern. Wenn Sie jetzt schon eine Rentenantragstellung planen, scheinen beide Voraussetzungen nicht erfüllt zu sein.

von
stadler

Hallo und vielen Dank für Ihre Meinung!

Jedoch möchte ich ja einen EM-Antrag erst stellen, falls ich -wenn ich Gründungszuschuss über Rententräger erhalte- mit der Selbständigkeit nicht klar komme!
Also erst probieren und ich eine Selbständigkeit packe. Falls ich sehe, selbst das geht nicht, würde ich einen EM-Antrag stellen.

Danke
stadler