Berufliche Reha wenn vorher AlgII

von
TiMK

Auf der Seite der DRV wird mit Blick auf die medizinische Reha ausgeführt:
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/2_Rente_Reha/02_reha/02_leistungen/allgemeines/uebergangsgeld.html

"Waren Sie unmittelbar vor der Rehabilitationsleistung arbeitslos, erhalten Sie (unter bestimmten Voraussetzungen) Übergangsgeld in Höhe des zuvor gezahlten Arbeitslosengeldes.
Empfängern von Arbeitslosengeld II werden regelmäßig die Leistungen vom Träger der Grundsicherung weitergezahlt."

Meine Frage wäre, trifft dies auch für die berufliche Reha zu.
Also wenn ich innerhalb der 3 Jahre vor der Umschulung Einkommen erzielt habe, dann in Alg I gefallen bin und im Anschluss einige Woche AlgII bekomme. Läuft dann wie oben ausgeführt auch das AlgII plus Mehrbedarf während der Umschulung?

von
???

Nein, wie Sie sicher gelesen haben, gilt das für die medizinische Reha.

Bei LTA wird immer ein Übergangsgeld berechnet und gezahlt.

Experten-Antwort

Hallo User TiMK,

wenn Ihnen von der Deutschen Rentenversicherung eine LTA bewilligt werden würde, dann haben Sie Anspruch auf Übergangsgeld. Bemessungsgrundlage für die Berechnung des Übergangsgeldes wäre dann der letzte Lohnabrechnungszeitraum oder die Leistung der Agentur für Arbeit.