Berufsähnliche Tätigkeit ohne Einkommen melden?

von
Christin

Ich beziehe volle EM-Rente und möchte nun ohne Einkommen unter 3 Stunden tgl. eine Tätigkeit ausüben, die meinem ursprünglichen Beruf ähnlich ist.

Muss ich dies der DRV melden? Ich frage, weil meine Tätigkeit evtl. über das Internet nachvollziehbar sein wird und ich nicht möchte, dass es deswegen später Ärger gibt. Andererseits bin ich definitiv noch zu krank, um in meinen Beruf zurückzukehren und befürchte, dass die DRV das anders sieht, wenn ich die Tätigkeit melde.

von
Christin

PS
Es wäre nicht in einer Firma, sondern in eigenständiger Regie.

von
Christin

PS
Es wäre nicht in einer Firma, sondern in eigenständiger Regie.

von
Christin

PS
Es wäre nicht in einer Firma, sondern in eigenständiger Regie.

von
Christin

PS
Es wäre nicht in einer Firma, sondern in eigenständiger Regie.

von
KSC

Sie müssen Arbeitsverhältnisse und Selbständige Tätigkeiten Melden.

Was wollen Sie denn beruflich machen? um welche Verdienste geht es?

von
Christin

Es gibt kein Arbeitsverhältnis und keinen Verdienst. Ich würde es alleine machen. Ob ohne Einnahmen eine Selbstständigkeit vorliegen kann, weiß ich nicht.

Die Tätigkeit ist meinem bisherigen Beruf ähnlich, ich möchte sie hier lieber nicht benennen.

von
gaucklerderunsergeldverschenkt

Die Tätigkeit ist meinem bisherigen Beruf ähnlich, ich möchte sie hier lieber nicht benennen.

haha, würde ich auch nicht, vielleicht lesen hier ja die Ehefrauen mit, könnte ärger geben...

Experten-Antwort

Sie wurden bereits in Ihrem Rentenbescheid dazu verpflichtet, dass Sie die Aufnahme einer Beschäftigung oder Tätigkeit unverzüglich melden müssen.
Das Einkommen aus dieser Tätigkeit müssen Sie mit Ihrem Steuerbescheid nachweisen. Sollten Sie keine Einkünfte erzielen kommt es auch zu keiner Kürzung der Rente nach § 96a SGB VI.
Die Prüfung des Einkommens ist jedoch unabhängig von der Prüfung, ob Sie noch einen Rentenanspruch haben.