Berufsschutz

von
von Ingrid

Gilt eigentlich noch der Berufsschutz?
Bin Jahrgang 55
Aufgrund schwerwiegender Erkrankung habe ich die Rente beantragt.

von
Kalli

Versicherte, die vor dem 2.1.1961 geboren sind und in ihrem oder einem vergleichbaren Beruf nur noch weniger als 6 Stunden arbeiten können, bekommen eine teilweise Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit, auch wenn sie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt 6 und mehr Stunden arbeiten könnten (§ 240 SGB VI).

von
Kalli

Die Erwerbsminderungsrente ist in der Regel befristet.
•Die Erwerbsminderungsrente wird für längstens 3 Jahre gewährt. Danach kann sie wiederholt beantragt werden.
•Unbefristet wird die Rente nur gewährt, wenn keine Verbesserung der Erwerbsminderung mehr absehbar ist; davon ist nach 9 Jahren auszugehen (§ 102 Abs. 2 SGB VI).

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ingrid,

wenn Sie die Rente bereits beantragt haben, dann wird jetzt geprüft werden, wie hoch Ihr verbliebenes "Leistungsvermögen" ist:
- wenn Sie nicht mehr 3 Stunden am Tag in irgendeiner Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten können, bekommen Sie die Rente wegen voller Erwerbsminderung;
- wenn Sie zwar mind. 3 Stunden, aber nicht mehr 6 Stunden am Tag in irgendeiner Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten können, bekommen Sie die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung;
- da Sie vor 1961 geboren sind: wenn Sie zwar noch 6 Stunden am Tag in irgendeiner Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten können, aber in Ihrem Beruf oder einer vergleichbaren Tätigkeit nicht mehr 6 Stunden arbeiten können, dann bekommen Sie die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit (= umgangssprachlich auch "Berufsschutz" genannt). Diese beträgt 50% der vollen EM-Rente.