Berufsschutz bei EM-Rente

von
Matthias

Hallo,

ich bin vor dem 02.01.1961 geboren. Bei der Reha wurde entschieden, dass ich meinen Beruf unter 3 tgl. ausüben kann. Auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt bin ich über 6 tgl. einsetzbar.

Gilt der Berufsschutz aufgrund meines Jahregangs nur für eine Teilerwerbsminderungsrente oder auch für die volle EM-Rente?

Vielen Dank im Voraus!

von
Schorsch

Da Sie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vollschichtig leistungsfähig sind, besteht aufgrund Ihres Alters eventuell Anspruch auf eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit, sofern die DRV keine zumutbare Verweisungstätigkeit für Sie findet.

Und dabei sind die DRV-Mitarbeiter ziemlich einfallsreich, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

MfG

von
????

Zitiert von: Schorsch

Und dabei sind die DRV-Mitarbeiter ziemlich einfallsreich, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Und das müssen sie auch sein, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

von
Brunno

Zitiert von: ????
Zitiert von: Schorsch

Und dabei sind die DRV-Mitarbeiter ziemlich einfallsreich, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Und das müssen sie auch sein, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Aber dann gibt es auch noch die Gerichte die Schorsch so lange genervt hat bis er seine volle EM Rente erstritten hatte.

Experten-Antwort

Hallo Matthias,
aufgrund Ihres Jahrganges könnte für Sie die Regelung des § 240 SGB VI Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit in Betracht kommen. Dies ist immer dann der Fall, wenn Sie auf Ihrem erlernten Beruf oder einem zumutbaren Verweisungsberuf nur noch unter 6 Stunden täglich arbeiten können. Zumutbar ist dabei eine Tätigkeit, die Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten entspricht und nach einer drei monatigen Einarbeitung für Sie in Betracht kommt oder eine Tätigkeit, die nicht einen wesentlichen sozialen Abstieg für Sie bedeuten würde. Sollte Ihnen nun eine solche Rente bewilligt werden, könnte, aufgrund eines verschlossenen Teilzeitarbeitsmarktes, immer noch eine volle Erwerbsminderungsrente in Betracht kommen.
Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

von
Grobi

Zitiert von: Experte/in
Hallo Matthias,
aufgrund Ihres Jahrganges könnte für Sie die Regelung des § 240 SGB VI Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit in Betracht kommen. Dies ist immer dann der Fall, wenn Sie auf Ihrem erlernten Beruf oder einem zumutbaren Verweisungsberuf nur noch unter 6 Stunden täglich arbeiten können. Zumutbar ist dabei eine Tätigkeit, die Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten entspricht und nach einer drei monatigen Einarbeitung für Sie in Betracht kommt oder eine Tätigkeit, die nicht einen wesentlichen sozialen Abstieg für Sie bedeuten würde. Sollte Ihnen nun eine solche Rente bewilligt werden, könnte, aufgrund eines verschlossenen Teilzeitarbeitsmarktes, immer noch eine volle Erwerbsminderungsrente in Betracht kommen.
Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung
Das dürfte nicht der Fall sein! Bei teilweiser EMR auf Grund von Berufsunfähigkeit kommt eine Arbeitsmarktrente nicht in Betracht, da für alle anderen Tätigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt Leistungsfähigkeit vorliegt.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.