Berufsunfähigkeitsrente

von
LandinSicht

Guten Tag,

ich habe gehört man kann ein Berufsunfähigkeitsrente beantragen, wenn man krankheitsbedingt den Beruf nicht mehr weiterhin ausüben und auch keine andere Tätigkeiten verrichten kann.

Welche weiteren Voraussetzungen sind dafür noch zu erfüllen?
Ich habe keine Berufsunfähigkeitsversicherung gehabt, kann ich deshalb die Berufsunfähigkeitsrente nicht beantragen?

Vielen Dank im Voraus.
MfG

von
=//=

Sie können eine ERWERBSMINDERUNGSRENTE beantragen, nicht explizit eine BU-Rente. Nur wenn Sie vor dem 02.01.1961 geboren sind, wird ein Anspruch auf teilweise EM-Rente wegen Berufsunfähigkeit geprüft.

Ob eine private Versicherung wegen BU abgeschlossen wurde oder nicht, ist irrelevant.

von
Inka

Hallo LandinSicht

Zuerst einmal könnten Sie eine Reha beantragen , denn allgemein gilt "Reha vor Rente". Es gibt nur wenige Ausnahmen, in denen auf Reha verzichtet wird.
Dort wird dann geprüft, in wie weit Sie noch erwerbsfähig sind.
Ihre Erkrankung oder Behinderung spielt nur eine untergeordnete Rolle. Es zählt nur die daraus resultierende Erwerbsminderung .
Bei drei bis sechs Stunden täglich sind Sie teilweise erwerbsgemindert, bis drei voll und ab sechs gar nicht.

Sie können den Rehabilitationsantrag G0100 direkt auf der Homepage der DRV runterladen.

Viel Erfolg
Inka

Experten-Antwort

Hallo "LandinSicht",
wenn Sie krankheitsbedingt Ihren Beruf und auch eine andere Tätigkeit nicht mehr ausüben können, sollten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen. Diese wird prüfen, ob die medizinischen und versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für einen Anspruch auf Rente wegen Erwerbsminderung (eventuell auch in Form einer Berufsunfähigkeitsrente, wenn Sie vor dem 02.01.1961 geboren sind) vorliegen. Dies ist völlig unabhängig davon, ob Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einem privaten Versicherungsunternehmen abgeschlossen haben oder nicht.