Berufsunfähigkeitsrente oder Erwerbsunfähigkeitsrente

von
Gus

Ich bin Jahrgang 1956 und habe somit Anspruch auf Berufsunfähigkeitsrente. Was ist der Unterschied zur Erwerbsunfähigkeitsrente?
Ich arbeite seit 2006 nicht mehr, käme dann überhaupt die Berufsunfähigkeitsrente in Frage?
Ich Frage deshalb weil es hieß bei der Berufsunfähigkeitsrente darf es keine Lücke bei den pflichtbeiträgen zur Rentenversicherung geben, so das ich schon einmal einen freiwilligen Beitrag bezahlt habe.
Nun hätte ich wieder einen Monat ohne einen Pflichtbeitrag!
Bei der Erwerbsunfähigkeitsrente ist ja die Voraussetzung dass insgesamt mindensten 5 Jahre Beiträge zur gesetzl. Rentenvers. gezahlt wurden + in den letzten 5 Jahren vor dem Eintritt der Erwerbsminderung mindestens 3 Jahre Pflichtbeiträge vorliegen, das wäre bei mir der Fall.
Müsste ich jetzt für den 1 Monat wieder einen freiwill. Beitrag zahlen ?

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.